Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Stadion in Kapstadt eingeweiht

April 15, 2010 by  
Filed under Fussball WM 2010, Kapstadt

Das WM Stadion in Kapstadt wurde eingeweiht und hat seine Taufe gut gemeistert. Mit den internationalen Freundschaftsspielen von zwei Nachwuchsmannschaften haben 41.000 Zuschauer das Stadion zwei Monate vor Beginn der Fußball-WM in Südafrika besucht.

Mit dem Einweihungsspiel und der enormen Zuschauermenge sind keine weiteren Probleme aufgetreten. Die Logistik in Sachsen Stadion, Verkehr und Sicherheit hat gut funktioniert. Bisher war die Zuschauermenge im Stadion Kapstadts begrenzt worden. Diesmal waren erstmals über 40.000 Zuschauer in dem Stadion vertreten. Trotz niedriger Eintrittpreise ist dies jedoch eine schlechte Statistik, da sich die Betreiber mehr Zuschauer erhofft hatten. Das teuerste Ticket lag umgerechnet bei etwa drei Euro. Ein Drittel der Sitzplätze blieb frei, denn etwa 68.000 Zuschauer kann das Stadion in Kapstadt fassen. Der Verkehr war ebenso auf große Massen eingestellt und es standen Busse und Züge für die Pendler bereit, die bis um Mitternacht fuhren. Während der WM werden acht Spiele in diesem Stadion stattfinden. Dabei werden ein Spiel des Viertelfinales und ein Halbfinalspiel in Kapstadt ausgetragen, wie man dem WM Spielplan entnehmen kann. Hierbei erhoffen sich die Veranstalter allerdings höhere Spielerzahlen. In nur 58 Tagen beginnt die WM, wobei die Vorbereitungen in Südafrika auf Hochtouren laufen und weitere Probespeile noch folgen werden.

Haus in Clifton als WM-Sitz

Januar 7, 2010 by  
Filed under Kapstadt

Zur Fußball-WM im kommenden Jahr stehen in Kapstadt auch immer exklusivere Übernachtungsmöglichkeiten zur Auswahl. So vermietet beispielsweise ein Hausbesitzer in Clifton sein Anwesen für die komplette Dauer der Fußball-Weltmeisterschaft. Dabei möchte er für die Zeit eine stolze Summe von einer Million US Dollar haben.

clifton-beach

Vor allem nach luxuriösen Unterkünften besteht eine hohe Nachfrage in den WM Städten. Dies hat sich der Hausbesitzer zunutze gemacht und bietet sein Eigenheim für wohlhabende Fußballfans an. Das Haus zählt zu den exklusivsten Häusern in Kapstadt. Es liegt am Ende einer Seitenstraße und ragt über die herrlichen Stände hinweg. Der moderne Baustil und die Architektur sind sehr ansprechend und von einem Stararchitekten entworfen worden. Das Haus erstreckt sich über vier Etagen und die gesamte Wohnfläche beträgt 803,14 Quadratmeter. Zusätzlich gibt es auch noch eine große Terrasse und eine Garage mit vier Stellplätzen. Außerdem gibt es vor dem Haus noch Parkplätze für weitere sechs Autos. Die vier Etagen sind mit einem Glas-Aufzug versehen. Das Haus besitzt eine sehr luxuriöse Ausstattung mit modernster Technik. Außerdem ist es mit einer Klimaanlage und einer Fußbodenheizung ausgestattet. Ebenso entscheidend sollte die hervorragende Sicherheit sein, die das Anwesen zu bieten hat.

WM-Fieber in Kapstadt

Dezember 29, 2009 by  
Filed under Kapstadt

Derzeit herrscht in Kapstadt schon eine Karneval ähnliche Stimmung. Die Touristen Hochburg ist schon seit vielen Monaten in Feierlaune und kann schon vor der eigentlichen WM einiges bieten.

kapMomentan befindet sich die Stadt im Schatten des Tafelberges in weihnachtlicher Stimmung, wobei der Weihnachtsschmuck für Deutsche etwas deplatziert aussehen könnte bei diesen Temperaturen.

Doch der Schmuck der Stadt steht auch im Zeichen der WM, denn überall findet man stilisierte Fußbälle, die schon auf das Ereignis im nächsten Jahr hinweisen. Diese wurden zur Präsentation des neuen Spielballs Jabulani auf dem Weg zur Waterfront aufgestellt.

Auch die Bauarbeiter strengen sich in Kapstadt an, damit das Greenpoint-Stadion noch fertig werden kann. Auch jugendliche Helfer kann man in den FIFA-Shirts an der berühmten Waterfront erleben und bei der Arbeit zusehen. Nicht nur das Cape Town Stadion ist eine WM-Baustelle in der Stadt, auch der Verkehr und die Sicherheit müssen entsprechend vorbereitet werden und die Helfer müssen jetzt schon eingewiesen werden. Das kann noch bis Ende April andauern. Südafrika ist jedoch bereit für die WM. Jetzt sollen noch Unterkünfte und Transport gewährleistet werden. Immer mehr verwandelt sich diese Stadt bereits in eine WM-Stadt und wird schon den jetzigen Touristen Lust auf den nächsten Sommer machen.

Weihnachtsurlaub in Kapstadt

Dezember 28, 2009 by  
Filed under Kapstadt, Reisetipps, Urlaub

Die meisten Deutschen können anscheinend das halbe Jahr bis zur Fußball-WM nicht mehr abwarten. Laut den neuesten Berichten zufolge ist das meistgebuchte Mietwagen- und Reiseziel für die kommenden Weihnachtsferien Kapstadt.

Kapstadt

Wer seinen Urlaub beispielsweise in Spanien verbringen möchte, für den ist es besser, lieber sofort zu buchen. Besonders auf den Inseln können die Mietwagen nicht nur sehr teuer sein, sondern können auch sehr knapp sein, denn sehr viele Menschen wollen über Weihnachten verreisen und benötigen im Reiseziel einen Mietwagen. Mallorca ist nach Kapstadt das zweit beliebteste Reiseziel für die Weihnachtszeit 2009. Die Urlauber können Pech haben und entweder ein sehr teures Auto, oder gar kein Auto mehr zu bekommen. Dies gilt im Übrigen auch für Teneriffa und einige Ziele auf dem Festland wie Malaga. Die Menschen verreisen gern in warme Länder, wenn es bei uns sehr kalt wird. Vor allem auch in den Süden der USA zieht es viele Touristen. Miami ist auf Platz drei der beliebtesten Urlaubsziele.

Für die WM 2010 ist zu beachten, dass man auch hier rechtzeitig den Mietwagen vorher bucht. In dieser Zeit kann es zu einem Transportproblem innerhalb der Stadt und im ganzen Gebiet der WM kommen. Daher ist es besser, sich schon vorher über Transportmöglichkeiten zu erkundigen. Mit einem Mietwagen ist man nicht auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen.

Das neue Cape Town Stadium

Dezember 3, 2009 by  
Filed under Austragungsorte, Kapstadt

Seit knapp 2 Wochen bin ich hier in Kapstadt und konnte ausgiebend das neue Stadion in Greenpoint begutachten können. Früher hieß es Greenpoint Stadion, heute nennt man es Cape Town Stadium. Nach Nelspruit, Durban und Port Elisebeth ist nun mein viertes WM Stadion, welches ich hier in Südafrika anschauen durfte.

Das Visitor Center wurde leider im September geschlosssen, so daß es für mich nicht möglich war das Stadion tatsächlich zu begutachten. Doch zum Glück gibt es ja genügend Hausberge – der Tafelberg, der Lion’s Head und der Signal Hill, von denen man das Stadion bestens sehen kann. Zuletzt habe ich heute noch einen Hubschrauberflug über das Stadion machen können.

Vor 2 Wochen fehlte noch ein Teil der weißen Fassade, welche bis heute fast geschlossen wurde. Am 14.Dezember soll das Stadion dann dem Betreiber übergeben werden. Während der WM 2010 wird es 68.000 Plätzen fassen, danach nur 55.000. Es kostete knapp 280 Mio. EUR.

In den letzten zwei Wochen habe ich aus verschiedenen Positionen also Fotos geschossen. Schön zu erkennen, wie die Fassade erweitet wurde.

Direkt vor dem Stadion am 24.11.2009: Sicht landeinwärts – die Außenfassade fehlt.

Das neue Cape Town Stadium

Das neue Cape Town Stadium

Es wird kräftig an der Außenfassade gebaut.

Das neue Cape Town Stadium

Die Sicht am selben Tag Richtung Tafelberg, diese Seite des Stadions ist fast fertig.

Das neue Cape Town Stadium

Hinter Stacheldraht:

Das neue Cape Town Stadium

Vom Lion’s Head am 27.11.2009

Das neue Cape Town Stadium

Und hier vom davor liegendem Signal Hill, hier hat man die beste Aussicht.

Das neue Cape Town Stadium

Schon zu sehen: Die Nähe zur Waterfront rechts vom Stadion.

Das neue Cape Town Stadium

So, und nun die besten Fotos, geschossen heute am 03.12.2009, einen Tag vor der Gruppenauslosung zur WM 2010 (hier die WM Töpfe zur Gruppenauslosung), aus dem Hubschrauber:

Das neue Cape Town Stadium

Das neue Cape Town Stadium

Das neue Cape Town Stadium

Das neue Cape Town Stadium

Diese Fotos verwenden?

Wenn Sie diese Fotos für Ihre WM 2010 Webseite verwenden möchten, kontaktieren Sie mich bitte vorher. Eine Genehmigung erhalten Sie dann von mir per Email. Bitte geben Sie stets die Quelle an!

Kapstadt als zweitgrößte Stadt Südafrikas

Oktober 16, 2009 by  
Filed under Austragungsorte, Kapstadt

Kapstadt ist nicht nur die zweitgrößte Stadt in Südafrika, sondern für viele auch die beliebteste und schönste Stadt der Welt. Hier wird das Panorama vom 1087 Meter hohen Tafelberg gestützt, der auch zum Wahrzeichen der Stadt geworden ist. Für das Jahr 2010 ist natürlich auch das Stadion in der Stadt wichtig.

kapstadtDie Stadt bietet einen sehr schönen und interessanten Anblick. Die schöne Architektur, hohe Gebäude und auch die bunten Märkte sorgen für viel Abwechslung. Ebenso markant für Kapstadt ist der Hafen und das relativ unruhige Meer an der Küste. Sehenswürdigkeiten gibt es neben dem Fußball auch einige zu entdecken. So kann man sich auch einen längeren Aufenthalt in der Stadt einplanen. Rund um den Bahnhof Gibt es einige wichtigen Gebäude, wie zum Beispiel das Civic Center als Gebäude der Stadtverwaltung oder auch das Arts Cape Theatre, was vor allem für seine moderne Bühne bekannt ist. Etwas entfernt vom Bahnhof liegt das Castle of Hope. Hierbei handelt es sich um eine sternförmig gebaute Festung, die noch heute Kanonen bestückte Mauervorsprünge hat. Die Festung stammt aus dem Jahr 1666 und ist bis heute noch gut erhalten. Auch am Rathaus kommt man hier schnell vorbei, welches einen 60 Meter hohen Glockenturm aufweisen kann und einen interessanten Baustil hat.

Die Adderley Street ist die Haupteinkaufsstraße in Kapstadt. Auch hier liegen noch wichtige Sehenswürdigkeiten und Museen, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Natürlich darf auch ein Besuch auf dem Tafelberg nicht fehlen. Er kann bei klarem Wetter bestiegen werden und bietet eine unvergessliche Aussicht. Er besteht aus Sandstein und Schiefer und war vor ca. 600 Mio. Jahren etwa 5-mal so hoch. Man kann ihn entweder zu Fuß besteigen über einen der 300 Wanderwege oder man fährt mit der Drahtseilbahn hinauf. Zu Fuß würde man allerdings etwa drei Stunden brauchen. In der näheren Umgebung findet man noch einen botanischen Garten und viele andere Nationalparks. Ebenso darf man das Hafenviertel nicht weglassen. Kapstadt bietet also auch neben der Fußball-WM einige interessante Plätze zum Verweilen.

Schwere Regenfälle in Südafrika

Juli 2, 2009 by  
Filed under Kapstadt

regen1Kapstadt und einige andere Orte in Südafrika sind in den letzten tagen von schweren Regenfällen betroffen. Dabei gab es massive Schäden und Gebäude stürzten ein.
Nach den schweren Regenfällen ist in der Touristenmetropole Kapstadt ein zweistöckiges Gebäude eingestürzt. Insgesamt wohnen hier 70 Menschen. Diese konnten sich jedoch unmittelbar zuvor ins Freie retten und blieben zum Teil unverletzt. Es handelt sich hierbei um das Old Junction Hotel, was mittlerweile ein sehr historisches Gebäude ist. Es wurde 1899 erbaut und vor mehreren Jahren zu einem Wohnhaus saniert. Auch in anderen Teilen der Stadt gab es heftige Verwüstungen. Die schweren Regenfälle haben in den Armenvierteln der Stadt die Behausungen von mehr als7000 Menschen unter Wasser gesetzt. Read more

Hotel Missoni in Kapstadt eröffent

Juni 24, 2009 by  
Filed under Kapstadt

In Kapstadt wurde von den Rezidor Hotel Group ein neues Hotel eröffnet. Nachdem bereits in Edinburg das Konzept sehr guten Erfolg hat, will das Unternehmen auch in Südafrika Fuß fassen.

Das Missoni ist das neue Lifestyle-Hotel in Kapstadt. Es verfügt über 157 Zimmer und wird seine Türen 2010 zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft öffnen. Das Hotel befindet sich in einer erstklassigen Lage im Zentrum von Kapstadt. Kapstadt ist die drittgrößte Stadt Südafrikas und wird zur Fußball-Weltmeisterschaft sehr viele Spieler und auch Touristen beherbergen. Das Hotel ist umgeben von eleganten Bürokomplexen, Restaurants und Clubs sowie Sehenswürdigkeiten. Es ist daher auch für diejenigen geeignet, die neben der WM auch etwas anderes in Südafrika erleben wollen. Geprägt wird das Konzept von dem Restaurant „Missoni Cucina“, die Missoni Bar und das großzügige Missoni Spa. Hier können sich die Gäste in vollen Zügen verwöhnen lassen.Auf der Dachterrasse gibt es einen großen Swimmingpool, der einen schönen Ausblick auf den Tafelberg bietet. Neben dem Missino können die Besucher lediglich im Radisson Blu Hotel Blaauwberg einen ähnlichen Standard erwarten. Auch hier ist die Eröffnung erst im Jahr 2010 geplant.

Neue Haltestellen für Kapstadt

Mai 12, 2009 by  
Filed under Kapstadt

In Vorbereitung auf die Fußball WM 2010 soll es auch in Kapstadt einige Veränderungen geben. So ist zum Beispiel die Verkehrsgesellschaft aus Südafrika von dem deutschen System der Bushaltestellen beeindruckt.

Die deutschen Bushaltestellen, auf die jeden Tag mehrere Menschen gehen, werden auch nach Südafrika exportiert. Hier spielt vor allem die Höhe des Einstiegs und die Höhe der Bushaltestelle eine große Rolle. Je nach Reifendruck, Beladung und Abnutzung der Straße muss dieser dann angepasst werden. Der Unterschied beträgt in Deutschland maximal fünf Zentimeter. Dies hat den Südafrikaner sehr gefallen. Doch dieser Einstieg nützt nichts, wenn der Bus zu weit von der Haltestelle entfernt steht. Auch hierfür gibt es Richtlinien und Werte, die genau eingehalten werden müssen, damit die Passagiere an der Haltestelle gut einsteigen können. Das Geheimnis in Deutschland ist eine glatte und leicht gebogene Kante der Haltestelle. Dabei kann der Bus sogar leicht gegen die Kante fahren und er wird wieder in die richtige Richtung gelenkt von der gebogenen Kante. In Südafrika sollen jetzt Hunderte Haltestellen mit mehr als 10.000 Metern nach dem deutschen System entstehen, um hier das Verkehrsnetz weiter auszubauen und vor allem auch sicherer zu machen. Die deutsche Firma aus Kassel ist sehr stolz über den Auftrag.

TV Tipp – Traumstadt Kapstadt

August 13, 2008 by  
Filed under Kapstadt

„Kapstadt ist eine der faszinierendsten Städte der Welt, malerisch gelegen zwischen Tafelberg und dem atlantischen Ozean. 2010 wird hier auch um die Fußballweltmeisterschaft gespielt. Ein Schmelztiegel der Kulturen.“

Deshalb zeigt das ZDF morgen Abend um 22:15 (Donnerstag, 14.08.2008) eine Dokumentation über MEINE Lieblingsstadt: Kapstadt.

ZDF-Reporter Marcus Niehaves (l.) und Carsten Behrendt reisen ans Kap der Guten Hoffnung und nach Kapstadt. Sie treffen einige Deutsche, die sich den Traum von Südafrika erfüllt haben. Sie mieten sich für ihre Tour ein Traumauto – einen amerikanischen Sportwagen, der leider schon etwas in die Jahre gekommen ist. Und sie lernen einen Immobilienmakler kennen, der Appartements für 3,5 Mio EUR verkauft.

Sie fahren auch Minibus und gehen abends ins Township – Armut, Alkohol und illegale Waffen – in den Townships geht es ums nackte Überleben.

Ich werds mir anschauen – mal sehen, ob das nicht der billige Abklatsch von „Auswanderer blabla bla“ wird…. Die Doku dauert 45 Min, die Wiederholung kommt um 03:35 Uhr.

Bild

Nächste Seite »