Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Kapstadt Bootstouren: Atemberaubende Ausflüge

März 11, 2013 by  
Filed under Reisetipps

Atemberaubende Küstenabschnitte, endlose weiße Strände, Berge und kristallklares Meer – um Kapstadt gerecht zu werden, könnte diese Aufzählung noch lange so weitergehen. Genau deswegen erfreut sich die südafrikanische Metropole einer solchen Beliebtheit, denn hier kommen Reisende, egal ob sie sich für Natur oder Architektur begeistern, auf ihre Kosten.

Neben vielen Touristenmagneten, die Kapstadt zu bieten hat, übt das strahlend-türkisblaue Meer wohl die größte Anziehungskraft aus. Wer jetzt einen Urlaub in Kapstadt plant und sich nach günstigen Flügen umsieht, sollte also unbedingt eine Bootstour einplanen. Hier empfiehlt es sich, diese so früh es geht zu buchen, besonders dann, wenn man die Stadt in der Hauptreisezeit zwischen Oktober und März besuchen will. So gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, von der Waterfront aus zu atemberaubenden Bootstouren zu starten. Ohnehin ist der Hafen eine Besichtigung wert und auch lohnt es sich, von hier aus eine Hafenrundfahrt zu unternehmen. Für unvergessliche Erlebnisse sorgt besonders eine Bootstour zur Walbeobachtung.

Der beste Ort, um einen Blick auf die imposanten Meeressäuger zu erhaschen ist die Küstenstraße nach Hermanus. Auf diesen Bootstouren werden die Walsichtungen oft gefilmt, diese Videos können als Erinnerung erworben und mit nach Hause genommen werden. Zudem werden in Kapstadt Bootstouren angeboten, mit denen es zu Seehund-Kolonien geht. Daneben bietet Kapstadt auch Segelbegeisterten eine Auswahl verschiedener Törns an – mal mehr, mal weniger – luxuriös, darunter auch sogenannte Champagnerfahrten. Hier kann man sich zugleich kulinarischen Genüssen und der Betrachtung der Landschaft widmen. Ein ganz exklusives Erlebnis gibt es mit Segeltouren, die erst kurz vor der Dämmerung starten und so den Blick auf einen der weltweit wohl spektakulärsten Sonnenuntergänge frei geben.

Im Wohnmobil durch Südafrika

September 17, 2011 by  
Filed under Reisetipps

wohnwagenWer das erste Mal durch Südafrika fährt, traut seinen Augen nicht. Denn das Land beherbergt wunderschöne Landschaften und seltene Tierarten in Hülle und Fülle. Seien es trockene Grassteppen oder feuchte Regenwälder – in Südafrika lernen Urlauber völlig fremde Vegetation kennen. Neben der vielfältigen Pflanzenwelt besticht das Land auch durch seine vielen wilden Tiere. Ob Löwen, Tiger, Elefanten oder Orang-Utans – in Südafrika begegnet man diesen Tieren in freier Wildbahn. Wer die ganze Vielfalt des Landes erforschen will, sollte sich ein Wohnmobil leihen oder im Mietwagen das Land erkunden. Damit können sich Reisende selbst aussuchen, wo sie halten und welche Gegenden sie besichtigen wollen.

Ein lästiger Jetlag stört europäische Touristen auf einer Reise durch Südafrika nicht. Wer nämlich aus Mitteleuropa nach Südafrika fliegt, muss seine Uhr nur eine Stunde weiter nach vorne drehen und gewöhnt sich daher schnell an die Zeitumstellung. Als Start einer Wohnmobil-Rundreise durch Südafrika bietet sich Kapstadt an. In der zweitgrößten Stadt des Landes landen Flieger aller Kontinente. Hier sollten Touristen den Tafelberg erklimmen. Der Aufstieg lässt unerfahrenen Bergsteigern das Blut gefrieren, denn wer sich auf den schmalen Pfaden Richtung Gipfel durchkämpft, passiert tiefe Schluchten und steile Berghänge. Wer es bis zur Spitze geschafft hat, bereut den anstrengenden Aufstieg keine Sekunde lang. Denn vom Tafelberg aus kann man über ganz Kapstadt und das Meer blicken.

Camping in Südafrika

Von dort sehen Südafrika-Besucher auch die kleine Insel Robben Island, die wenige Kilometer von der Küste entfernt liegt. Der kleine Landfleck im Ozean diente früher als Gefängnis. Ausbrüche waren aussichtslos, denn die Entfernung zum nächsten Küstenabschnitt beträgt knapp sieben Kilometer. Während der Apartheid errichtete die Regierung auf der Insel ein Arbeitslager für politische Gegner. Berühmtester Insasse war Nelson Mandela, der später als erster schwarzer Präsident Südafrikas in die Geschichte eingehen sollte. Wer sich für die Geschichte Südafrikas und den Freiheitskampf der schwarzen Bevölkerung interessiert, sollte sich Robben Island nicht entgehen lassen.

Seltene Tiere und Pflanzen – Kruger Nationalpark

Wilde Tiere und die einmalige Natur des Landes wartet auf Touristen im Kruger Nationalpark. Um von Kapstadt dort hin zu kommen, müssen Reisende im Wohnmobil quer durch Südafrika fahren. Auf dieser Fahrt können sie das gesamte Land für sich entdecken. Wer zum ersten Mal den Kruger National Park betritt, fühlt sich wie in einem Zoo. Einziger Unterschied: Es gibt keine Gehege. Hier laufen Gazellen, Antilopen und Giraffen in den trockenen Sommermonaten durch bleiche Gräser und kühlen sich an den großen Flüssen, die im Sommer zu Rinnsalen verkommen ab. In den regenreicheren Monaten leuchtet der Kruger Nationalpark in vielen Farben. Dann blühen Sträucher und Blumen um die Wette und der Park strahlt in allerlei Farben.

südafrika

Wer im Kruger Nationalpark in sein Wohnmobil aus Südafrika steigt, fährt nur wenige Stunden bis nach Johannesburg. Die ehemalige Goldgräberstadt verzaubert seine Besucher heute durch seine vielen Gesichter. Neben teuren Villenvierteln gibt es in der größten Stadt Südafrikas auch diverse Slums, in denen besonders die schwarze Bevölkerung wohnt. Die vielen Museen in Johannesburg erklären auf anschauliche Weise, wie es dazu kommen konnte. Ein absolutes Highlight der Stadt ist das Markttheater, in dem Stücke über die afrikanische Geschichte gespielt werden.

Elefant

In Kapstadt – der Kirstenbosch Botanical Garden

Mai 2, 2011 by  
Filed under Reisetipps

kirstenboschDer Kirstenbosch Botanical Garden in Kapstadt gilt als der schönste botanische Garten der Welt

Der Kirstenbosch Botanical Garden liegt am Osthang des berühmten Tafelberges in Kapstadt in Südafrika und darf auf keinen Fall bei einer Rundreise durch Südafrika fehlen. Der Kirstenbosch Botanical Garden wurde nur zu einem einzigen Zweck gegründet: Cecil Rhodes, der erste Premierminister der Kapregion wollte die heimische Artenvielfalt unter allen Umständen erhalten. Deshalb vermachte er das Gebiet am östlichen Hang des Tafelberges, das sich in seinem Besitz befand, nach seinem Tod im Jahr 1902 dem Staat Südafrika, der 1913 den Botanical Garden eröffnete.

Kirstenbosch Botanical Garden

Das Gewächshaus

Am Eingang des Kirstenbosch Botanical Garden erwartet ein Gewächshaus die Besucher. Hier werden die unterschiedlichen
Pflanzengattungen nach ihrem Erscheinungsort in Südafrika gezeigt. In der Halbwüstenlandschaft Karoo wachsen zahlreiche Sukkulenten, darunter Mittagsblumengewächse. Im Fynbos dominieren die Halblaubgewächse, die strauchartig wachsen, Silberbaumgewächse, verschiedene Heidekrautarten und viele Gräser. Die Savanne, die in Südafrika Veld genannt wird, ist in unterschiedliche Zonen unterteilt. Beeindruckend ist hier der Baobab, der Affenbrotbaum, der zur botanischen Familie der Malvengewächse gehört und einig Dornbüsche, die zu den Akazien zählen.

fynbos

Die Aufteilung des Kirstenbosch Botanical Garden

Für viele spezielle Pflanzenarten der Kapregion wurden im Kirstenbosch Botanical Garden spezielle Beete angelegt. Neben einem beeindruckenden Steingarten gibt es ein großflächiges Sukkulentenbeet und Beete für die Silberbaumgewächse und die unterschiedlichen Heidekrautarten. Auch Geophyten, zwiebelartige Pflanzen, die unter der Erde überdauern, werden hier kultiviert. Mehr als 90 Gladiolenarten und über 70 verschiedene Arten der Lachanelia sind allein im Botanical Garden
in Kapstadt zu finden. Auch Palmfarne und Süßgrasarten gehören zu den seltenen und schützenswerten Pflanzen Südafrikas, deren Erhaltung sich dieser Park widmet. Es gibt ein Arboretum mit seltenen Bäumen, ein Duftbeet und eine Abteilung für Nutzpflanzen. Als Anziehungspunkt im Kirstenbosch Botanical Garden dient der sogenannte Water-wise-Garden, indem Wasser sparende Gartenpflanzen gezüchtet werden. Manche dieser Pflanzen kann man auch über einen Pflanzenversand online bestellen. Infos über verschiedene Pflanzen kann man auch nachlesen auf http://www.pflanzen-versand.org/stauden/ .

Öffnungszeiten und Aktivitäten

Der Kirstenbosch Botanical Garden (offizielle Webseite) ist ganzjährig für Besucher zugänglich. Einige Wanderwege führen durch den Park bis hinauf auf den Tafelberg. In den Monaten Dezember bis März werden Freiluftkonzerte veranstaltet. Bei den Konzerten gibt es meist auch verschiedene Bands die überwiegend Gitarren spielen.

Malvengewächse

Muttertag in Kapstadt

April 8, 2011 by  
Filed under Reisetipps

kapstadtKapstadt ist die Stadt der Kontraste. Die pulsierende Stadt Südafrikas macht immer wieder mit seiner Schönheit und den dort lebenden Deutschen auf sich aufmerksam. In Kapstadt leben 3,5 Millionen Einwohner, bei denen die weiße Bevölkerung eine Minderheit bietet. Eine Reise nach Südafrika ist auch nach der WM 2010 etwas ganz besonderes! Und eine tolle Muttertagsgeschenk Idee 2011 sowieso. Wir erzählen Ihnen warum!

Neben einer landschaftlichen Seite bietet Kapstadt auch Nachtleben und luxuriöse Entspannung. Ein Muttertag in Kapstadt ist ein tolles Geschenk, um dem Alltag in Deutschland zu entfliehen und neue Seiten der Welt zu entdecken. Reisebegeisterte Mütter werden Ihren Kindern für diese tolle Chance dankbar sein. Eine schöne Gelegenheit, um als Kind auch mal etwas zurückzugeben. Mit Emirates, South African Airlines oder LTU fliegt man ebenso wie mit KLM oder Lufthansa nach Kapstadt. Bereits ab wenigen Hundert Euro sind Flüge buchbar. Angekommen begeistern sofort das gute Wetter und der imposante Tafelberg, den man unbedingt besuchen sollte. Neben luxuriösen Hotels kann man zum Muttertag in Kapstadt auch Übernachtungen in Pensionen oder Gästehäusern buchen. Die Unterkünfte in Nationalparks, Jugendherbergen und Campingplätzen sind dabei die günstigste Möglichkeit, in Kapstadt zu wohnen.

Wer allerdings direkt ins Zentrum möchte, sollte sich für ein Luxushotel entscheiden. Wellness, Betreuung und Ausflüge werden dort in allen Formen angeboten. Wenn man eine Reise aus Kapstadt hinaus unternehmen möchte, bietet sich neben geführten Touren auch die Anmietung eines Mietwagens an. Doch Achtung, das Lenkrad ist auf der rechten Seite und man sollte seine Wertsachen in der Unterkunft lassen. Südafrika und Kapstadt haben immer noch eine hohe Kriminalität. Besonders in den Townships ist Vorsicht geboten, aber das macht man eh nur mit einer geführten Tour – da kann nichts passieren. Immer noch herrscht in Kapstadt eine entmischte Gesellschaftsform, bei der schwarze und weiße Bevölkerung stark getrennt voneinander leben. Zum Muttertag sollte man die Reise daher genau durchplanen und Sehenswürdigkeiten, Touren sowie Entspannungstage vorweg festlegen. Eine Reise nach Kapstadt lohnt sich in jedem Fall, dabei sollte man mindestens 2 Wochen buchen. Dann heißt es für die Mutter – ab in die Sonne. Ein schöner Ausflug ist auch nach Paarl in die Winelands – da können Sie dann direkt einen guten Wein verschenken!

Foto: Shopping am Muttertag in Kapstadt an der Waterfront

muttertag-in-kapstadt

Foto: Im Kirstenbosch Botanischen Garten lässt sich der Muttertag sehr gut verbringen

kirstenbosch

Foto: Ausflug am Muttertag auf den Tafelberg

tafelberg

Foto: Ausflug zu den Pinguinen von Kapstadt

pinguine-in-kapstadt

Mit dem Hund nach Südafrika fliegen

November 24, 2010 by  
Filed under Reisetipps

Wer nach Südafrika fliegt, muss nicht auf den geliebten Vierbeiner verzichten. Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit, den Hund mitzunehmen. Allerdings muss man sich eine Einfuhrgenehmigung besorgen. Dabei ist es völlig unerheblich, ob man den Hund nur für kurze Zeit mit ins Land nimmt oder für einen längeren Zeitraum. Für alle Tiere, die nach Südafrika reisen, gilt zudem, dass sie mit einem Chip ausgestattet sein müssen, der der Identifizierung dient. Mehr Infos zu diesen und anderen Tierthemen gibt es auf www.tiergeschenke.com.

Vor Reiseantritt ist ein Besuch beim Tierarzt erforderlich, der das Tier untersuchen muss. Dabei geht es einerseits um den allgemeinen Gesundheitszustand des Hundes, andererseits aber auch um die notwendigen Impfungen. Vorgeschrieben ist die Impfung gegen Tollwut. Diese darf nicht länger als ein Jahr zurückliegen. Sie muss mindestens 30 Tage vor Reiseantritt durchgeführt worden sein. Der Impfpass muss übrigens beglaubigt werden, sonst gibt es Schwierigkeiten. Es empfiehlt sich auch eine Haustier Krankenversicherung, damit es im Fall der Fälle nicht zu hihen Kosten kommt. Gutes Hundefutter sollte natürlich auch nicht fehlen.

Welpen sind von diesem ganzen Prozedere um die Tollwutimpfung ausgeschlossen. Doch auch wer mit einem Welpen nach Südafrika reisen will, muss sich amtsärztlich bestätigen lassen, dass keine Tollwut vorliegt und eine Impfung stattgefunden hat. Und zwar bei dem Muttertier des Welpen. Die Einreise sollte man möglichst so planen, dass sie auf einen Wochentag von Montag bis Donnerstag fällt.

Die Veterinärbehörden in Südafrika sind am Wochenende nur bedingt besetzt. Reist man also an einem falschen Tag an, kann es zu Verzögerungen kommen und es entstehen lange Wartezeiten. Wenn der Hund nicht schwerer als 5 bis 6 Kilo ist, kann er bei allen Airlines mit in die Kabine genommen werden. Bei größeren Hunden geht es im klimatisierten Frachtraum auf die Reise. In jedem Fall ist eine passende Transportbox vorgeschrieben. Es ist ein weiter Weg bis Südafrika. Jeder Hundebesitzer sollte sich also die Frage stellen, ob sein Vierbeiner mit der passenden Persönlichkeit ausgestattet ist, um eine solche lange Reise stressfrei zu überstehen.

Praktische Reisegeschenke: Stromadapter für Südafrika

November 24, 2010 by  
Filed under Reisetipps

Als außergewöhnliche Reisegeschenke verstehen sich Produkte und Artikel, die den Beschenkten an die Heimat erinnern sollen und natürlich auch einen praktischen Hintergrund haben. Kleidung und Zahnpasta sollte jeder in seinem Gepäck haben, doch die außergewöhnlichen Geschenke bringen einen persönlichen Stil in das Gepäck und können genau auf die Bedürfnisse des Beschenkten angepasst sein.

Außergewöhnlich versteht natürlich jeder anders, weswegen man auf Aussergewoehnlichegeschenke.net eine große Vielfalt an Geschenken findet, die sowohl auf die Reise als auch auf den Beschenkten abgestimmt werden können. Wer oft in ferne Länder wie nach Südafrika reist, könnte beispielsweise einen Reiseadapter gebrauchen. Dieses Geschenk ist nicht mit einem lustigen, sondern einem praktischen Hintergedanken versehen. Die hier bekannten Stecker für die Steckdosen funktionieren nicht am Kap, da unterschiedliche Stromnetze vorliegen.

ReiseadapterDer Adapter kann sich an jede Steckdose anpassen und stellt die entsprechenden Energiewerte ein, um alle heimischen Geräte auch in Südafrika ideal nutzen zu können. Reise Geschenke haben viel mit den elektrischen mobilen Geräten des Reisenden zu tun, weswegen auch mobile Ladestationen gewählt werden können. Diese sind mit Solar versehen oder lassen sich über Muskelkraft betreiben. Handys, Digitalkameras oder andere Geräte können mit den Netzteilen betrieben werden und bekommen schnell wieder einen vollen Akku. All dies sind beispielhafte praktische Geschenke für die Reise, die einfach bestellt werden können. Sie eignen sich auch zu feierlichen Anlässen, wie beispielsweise der Geburtstag oder Weihnachten. Selbst der Campingbedarf kann als Reisegeschenk gezählt werden und kommt immer gut bei den Beschenkten an.

Sun City – das Las Vegas von Südafrika

August 17, 2010 by  
Filed under Reisetipps

Eigentlich hatte es 2006 schon soweit sein sollen, doch dann wurde im letzten Moment Deutschland zum Veranstalter der Fußball-WM erklärt. Den Poker um den Austragungsort gewann Südafrika schließlich vier Jahre später, und Spanien sollte im Endspiel schließlich die Niederlande besiegen.

suncity

Infrastrukturelle Mängel, wirtschaftliche Schwächen und Sicherheitsbedenken hatten lange verhindert, dass das größte Fußballturnier der Welt den afrikanischen Kontinent erreichte, aber Südafrika hat gezeigt, dass der Kontinent in diesen Punkten gegenüber vielen anderen Regionen aufgeholt hat.

Zeichen dafür sind nicht nur der gerade in Südafrika anschwellende Tourismus, sondern auch, dass sich auch andere Unternehmen und Organisationen in Richtung des Kaps der Guten Hoffnung orientieren, z. B. Veranstalter von internationalen Pokerturnieren.
In Sun City, dem südafrikanischen Vergnügungskomplex im Norden des Landes, hatten sich im Februar Vertreter aller 32 teilnehmenden Nationen der Fußball-WM zu einem Workshop getroffen. Im September findet nun an gleicher Stelle im Palace of the Lost City der größte Poker Event Afrikas statt: das Sun City Million Dollar Turnier, bei dem es um mindestens $1,5 Mio. gehen wird.

Auch die World Series of Poker hat inzwischen ein Auge auf die Südspitze Afrikas geworfen und spielt mit dem Gedanken, nach dem europäischen Ableger WSOP Europe in London auch eine afrikanische Variante auf dem globalen Markt zu integrieren: die WSOP Südafrika. Ob die berühmteste Pokerturnierserie der Welt wirklich dort ausgetragen wird, ist noch nicht beschlossene Sache, aber Südafrika ist im Bewusstsein nicht nur der Fußballfans angekommen.

Wildheit und Schönheit des Krüger-Nationalparks

Juni 7, 2010 by  
Filed under Reisetipps

Wer sich für eine Reise zur WM nach Südafrika entscheidet, sollte neben dem Fußball auch die Sinne für andere Aspekte schärfen. Ein Besuch im Krüger Nationalpark gehört sicher zu den Dingen, die man unbedingt gemacht haben muss, wenn man das Land besucht.

Man sollte sich schon Zeit lassen, wenn man den Park besucht, denn Gebiet ist riesig. Auf über 2 Millionen Hektar Fläche ist eine Vielfalt an Tieren und Pflanzen bewundern, wie man sie auf der ganzen Welt nur selten sieht. Liebehaber haben Natur kommen im Park voll auf ihre Kosten. Insgesamt 336 Baumarten, 49 Fischarten, 34 Amphibienarten, 114 Reptilienarten, 507 Vogelarten und 147 Säugetierarten sorgen dafür, dass man aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommt. Der Krüger Nationalpark hat viele Gesichter, unter anderem liegt das neben der Pflanzen- und Tiervielfalt auch an den klimatischen Bedingungen. Der Park liegt in einem Gebiet, das im Sommer von der Regenzeit dominiert wird. Die Sommermonate von Oktober bis April sind heiß, manchmal auch angenehm mild. In den Wintermonaten ist es warm und mild im Nationalpark. Man sollte sich von den Temperaturen am Tage jedoch nicht verführen lassen, lediglich Sommerkleidung einzupacken. Die Nächte sind kalt, daher ist warme Kleidung unbedingt zu empfehlen, wenn man auf nächtliche Streiftour gehen will. Wer sich mehr für die Pflanzenwelt begeistern kann, ist in den Sommermonaten im Park bestens bedient, es findet blühende Landschaften vor. Die Tiere sind in dieser Zeit jedoch schwieriger zu finden. Wer sie sehen will, kommt am besten in den Wintermonaten in den Nationalpark. Dann stehen die Chancen am besten, die Tiere in freier Wildbahn bei ihren Aktivitäten beobachten zu können.

Verletzungsrisiko: Masern

Mai 26, 2010 by  
Filed under Reisetipps

Es muss nicht immer die Blutgrätsche sein oder eine unglückliche Bewegung, ein falsches Auftreten oder ein missglückter Sprung. Ein Profi-Fußballer kann auch aus viel schlichteren Gründen um die Teilnahme an der WM gebracht werden. Die FIFA warnt aktuell vor der Gefahr, sich in Südafrika mit den Masern anzustecken.

Alle 32 teilnehmenden Mannschaften wurden vom Fußball-Weltverband vor einer Epidemie gewarnt, die in Südafrika grassiert. Die Gefahr sollte keinesfalls unterschätzt werden. Seit Jahresbeginn hat es bereits mehrere Todesfälle gegeben, deren Ursache die Masern waren. Der Deutsche Fußballbund (DFB) hatte schon vor der Mitteilung durch die FIFA reagiert und alle Spieler des Kaders auf Impfungen überprüft. Mannschaftsarzt Tim Meyer sagte dazu, dass alle Spieler immun seien und niemand geimpft werden müsse. Nach Meyers Aussage wäre die Ansteckung mit Masern für einen Spieler mit der größten Wahrscheinlichkeit auch das Ende der WM. Und selbst Impfungen so kurz vor dem Turnier hätten sich unangenehm ausgewirkt, wären laut Meyer „körperlich nicht ohne“ gewesen. Gewarnt sind aber nicht die Spieler der Mannschaften, die zur WM nach Südafrika fahren. Schützen müssen sich natürlich auch die Trainerstäbe. Und nicht zuletzt sind es die Fans, die sich der Gefahr der Masern bewusst sein müssen, denn bei Erwachsenen kann der Krankheitsverlauf drastische Folgen haben. Bevor man die Reise ins WM-Land antrifft, ist es ratsam, sich mit einigen Impfungen versorgen zu lassen. Dazu gehören Tetanus, Polio, Diphtherie, Hepatitis A und B und der Impfschutz gegen Masern. Wer sicherstellen will, dass er die WM auch wirklich in vollen Zügen und bei bester Gesundheit genießen kann, sollte sich also dem entsprechend vorbereiten.

Artenschutz bei Souvenirs beachten

Mai 19, 2010 by  
Filed under Reisetipps

Die WM rückt immer näher und nicht nur die Nationalmannschaften bereiten sich intensiv auf das Großereignis vor. Auch die Fans sitzen bereits auf gepackten Koffern, bereit zur Abreise.

Und diese Reise wird sich in jedem Fall lohnen, selbst wenn man den fußballerischen Aspekt einmal kurz beiseite lässt. Südafrika ist ein wunderschönes Land, das durch eindrucksvolle Landschaften und Naturereignisse den Urlauber in Staunen versetzt. Wer Südafrika besucht, will natürlich auch etwas Bleibendes mitnehmen. Neben der Atmosphäre in den Fußball-Arenen und dem hoffentlich guten Abschneiden der eigenen Mannschaft sind Souvenirs aus Südafrika beliebte Mitbringsel. Und sie werden in großer Anzahl und Vielfalt angeboten. Genau an diesem Punkt aber ist Vorsicht geboten, denn nicht alles, was man käuflich erwerben kann, wird auch glücklich machen. Darauf weist die Organisation „Pro Wildlife“ in München hin. Vielen Urlaubern ist nicht bewusst, dass bestimmte Souvenirs Ein- und Ausfuhrbestimmungen unterliegen. Besonders gern bieten die Verkäufer den Touristen Produkte von Wildtieren an. Schmuck oder Geldbörsen aus Elefantenhaar beispielsweise sind beliebte Waren, die Einfuhr in Deutschland ist aber verboten. Das Gleiche gilt für getrocknete Seepferdchen oder Muscheln. Seepferdchen und eine große Zahl von Muscheln und Korallen sind geschützt und können bei der Rückreise schnell vom Zoll beschlagnahmt werden. Pro Wildlife rät zum Kauf von Kunsthandwerk aus Recyclingmaterialien oder für Südafrika landestypische Musik-CD’s. Und wer gern die Atmosphäre aus dem Fußballstadion mit nach Hause nehmen möchte, der kauft sich am besten eine „Vuvuzela“. Diese Kunststoff-Trompete wird bei sämtlichen Spielen durch die Stadien tönen und macht sicher auch im heimischen Wohnzimmer ein gutes Bild.

Nächste Seite »