Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

South African Musical Group

Dezember 28, 2007 by  
Filed under Allgemein

Gerade lese ich über die South African Musical Group, die im Februar in Südtirol gastiert:

„Stampfender Rhythmus zahlreicher Trommeln, farbenprächtige, fantasievolle Kleidung, die alten Stammestraditionen entspricht, unbändige Tanzlust und Lebensfreude – das ist die eine Seite Südafrikas. Die South African Musical Group, Johannesburg, begeistert ihr Publikum seit Jahren, indem sie eben diese Lebensfreude mit Temperament, Natürlichkeit und Dynamik auf die Bühne bringt.“

Das erinnert mich ein bisschen an African Footprint, welches ich damals in Kapstadt und dann mal in München gesehen habe.

Bild

Südafrika ist Platin

Dezember 28, 2007 by  
Filed under Wirtschaft

Wusstet ihr, dass Südafrika der größte Platinproduzent weltweit ist?

Rustenburg, ca. 100 km nördlich von Johannesburg, gilt dabei als Platinhauptstadt der Welt. Durch Streiks und auch Unfälle wurden allerdings Produktionsausfälle zu beklagen. Dies sorgt in diesem Jahr für eine angespannte Angebotssituation.

Anglo Platinum, der größte Platinproduzent der Welt, musste im Oktober eine zeitweise Schließung einiger Schächte in der Rustenburg-Mine hinnehmen, nachdem einer der Kumpel von herabfallenden Felsbrocken erschlagen wurde. Die diesjährige Produktion wird wohl um 7,5 % niedriger ausfallen als bisher prognostiziert.

Auch Aquarius Platinum meldet die zeitweise Schließung der Everest-Mine in Südafrika.

Insgesamt wird nun ein weltweites Angebotsdefizit bei Platin von rund 265.000 Unzen für 2007 erwartet. Spekulationen über strengere Ausfuhrbestimmungen in Russland verschärfen die Situation zusätzlich.

Südafrika ist der größte Platinproduzent

Das WM Stadion in Johannesburg

Dezember 18, 2007 by  
Filed under Fussball WM 2010

Die Firma Hightex in Rimsting (Bayern) überspannt das «First National Bank Stadium», das in Johannesburg gebaut wird mit einem besonderen Dach: mit einer doppellagigen Membrankonstruktion. In dem Stadion werden unter anderem das Eröffnungsspiel und das Finale der Fußball WM 2010.

Die Planungen für den Ausbau des 1987 erstellten Stadions in Johannesburg, das zur WM von 78000 auf 104000 Sitze erweitert wird, sehen ein architektonisch anspruchsvolles Dach vor. Es soll sich zum Blickfang und Markenzeichen der Weltmeisterschaft entwickeln.

Die Form erinnert an afrikanische Keramik und spannt damit den Bogen zur kulturellen Tradition des Gastgeberlandes. Das Dach wird ein Areal von über 50000 Quadratmetern überspannen. Es wird aus mit Fluorpolymer beschichteten Glasfasermembranen erstellt. Sie sind extrem langlebig und schaffen mit ihrer hohen Lichtdurchlässigkeit einen visuell und akustisch komfortablen überdachten Raum.

Das WM Stadion in Johannesburg

via

WM 2010 nur ein Wunder kann helfen?

Dezember 17, 2007 by  
Filed under Fussball WM 2010

Die südafrikanische Nationalmannschaft – die Bafana Bafana – kann es einfach nicht. Bei einem Spiel gegen Sambia kriegen sie innerhalb 20 Minuten 3 Gegentore. Auch noch eine halbe Stunde nach Anstoß strömen die Zuschauer ins Stadion, da sie im Minibus im Verkehrswirr stecken geblieben sind.

Und der Trainer Carlos Alberto Parreira soll bis 2010 aus dieser Mannschaft eine Elf kreieren, die das Land in Euphorie versetzen soll.

52 Morde am Tag – da spricht auch keiner der Funktionäre vom erschossenen Österreicher – es war ja auch kein Offizieller.

Diese harten Worte sind gerade im Stern zu lesen – drei Seiten lang!

Ich bin überzeugt, dass die Stadien fertig werden, die Bafana Bafana sich diese Chance nicht nehmen lässt und es eine klasse WM 2010 wird. Einzig die Kirminalität – die wird sich nicht ändern.

Pöbelei auf allen Anzeigetafeln in Johannesburg

Dezember 16, 2007 by  
Filed under Johannesburg

Uups sage ich da nur:

Ein unmoralisches „Fuck you“ prangte auf allen Anzeigetafeln des Internationalen Flughafens von Johannesburg. Eine Sprecherin des Flughafens sagte sehr verdutzt: „Wir versuchen noch immer herauszufinden, was passiert ist und wer für diese Worte verantwortlich ist.“ Es sei eine interne Untersuchung eingeleitet worden. Vielen Mitarbeitern, die bisher Zugang zur elektrischen Schalttafel hatten, sei die Berechtigung dafür entzogen worden.

Der OR Tambo-Flughafen in Johannesburg gilt als wichtiges Luftverkehrs-Drehkreuz Afrikas.

Prinz Harry in Südafrika

Dezember 16, 2007 by  
Filed under Allgemein

Okay, ein bisschen Tratsch muss einfach sein 😉

Prinz Harry (23) und seine langjährige Freundin Chelsy Davy (22) sind zu einer Art Versöhnungsurlaub in Südafrika eingetroffen.

Die Zeitung «Saturday Star» veröffentlichte ein Foto der blonden Studentin bei ihrer Ankunft auf dem Flughafen der südafrikanischen Hafenstadt Durban. Chelsys Eltern haben im benachbarten Villen-Vorort Umhlanga Rocks ein Anwesen mit Blick auf den Indischen Ozean, in dem Chelsy und Harry bereits zuvor Urlaub verbracht haben. Die Nummer drei in der britischen Thronfolge und seine aus Simbabwe stammende Freundin hatten sich getrennt und wollen nun nach britischen Medienberichten ihre angeschlagene Beziehung retten.

Bild

Zebrastreifen

Dezember 13, 2007 by  
Filed under Allgemein

Coole Werbung des Südafrikanischen Fremdenverkehrsamts:

Werbung vom Südafrikanischen Fremdenverkehrsamts

Quelle

Zug Shosholoza Meyl – Bahnfahren in Südafrika

Dezember 10, 2007 by  
Filed under Reisetipps

Es gibt einige Möglichkeiten durch Südafrika zu reisen. Vor allem wenn man von Joburg nach Cape Town will. Eine Möglichkteit ist es den Zug zu nehmen. Shosholoza Meyl ist die Billigzug – er fährt für 32 EUR die Strecke, die ungefähr so lang wie die Strecke Berlin-Moskau ist. Dann gibt es noch die teuren Luxuszüge „Blue Train“ oder „Rovos“.

Bei n-tv liest man gerade über diesen Zug, der zunehmend auch von Rucksack-Touristen entdeckt wird. Rund 18 Stunden dauert die rund 1500 Kilometer lange Fahrt.

Klassengesellschaft

Es gibt drei Klassen, ausserdem getrennte Abteile für Männlein und Weiblein. Nur wer vorher sich als Ehepaar anmeldet, darf gemeinsam fahren….

A1GP: Rennen in Südafrika bedroht

Dezember 10, 2007 by  
Filed under Sport

Am 24. Februar 2008 soll in Südafrika ein Saisonlauf der Autorennserie „A1GP“ abgehalten werden. Doch die Veranstaltung droht zu platzen. Das Hauptproblem besteht darin, dass das KwaZulu-Natal-Amt für Agrikultur und Umwelt noch keine behördliche Genehmigung für dieses Ereignis gegeben hat.

Bild

Im letzten Monat hätten schon die Vorbereitungen ab Tribünen und Straßen stattfinden sollen. Doch aufgrund der behördlichen Freigaben gibt es bisher noch kein grünes Licht. Mehr lesen

Zur Erklärung:

Es gibt auch ein südafrikanisches Rennteam: Derzeit liegen sie auf dem 5.Platz der Meisterscahft. Fahrer sind Adrian Zaugg und Wesleigh Orr.

Sonderreportagen über Afrika

Dezember 9, 2007 by  
Filed under Reiseberichte

In der SZ findet man eine mehrteilige Serie über Afrika: Von Tansania über Namibia und natürlich Südafrika. Wirklich sehenswert!

Hier ist der Bericht über Kapsatdt zu lesen: „Schillernde Diva„. Dort heisst es: In Kapstadt vereinen sich auf einmalige Weise afrikanische Lockerheit und europäische Tradition. Spötter jedoch bezeichnen die Metropole als „Mallorca Afrikas“. Naja, das will ich dann noch nicht gehört haben…

Auch interessant ist der Bericht über die Transkei, welches man im Rahmen eines Tourismusprojekts mit Einheimischen bereisen kann. Andere Reiseberichte über Urlaube.

Nächste Seite »