Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Amerikanische Botschaft geschlossen

September 23, 2009
Abgelegt unter Nachrichten

Die USA hat auch in Südafrika Angst vor Terroranschlägen und hat daher die Botschaft nach einer Warnung schließen lassen. Die US-Bürger sollen jetzt in der Nähe der amerikanischen Regierungseinrichtung besonders wachsam sein, gab ein Sprecher des Außenministeriums bekannt.

Erst wenn die Sicherheitslage es wieder zulässt, dann kann die Botschaft wieder geöffnet werden. Genau handelt es sich hier um die amerikanische Botschaft in Pretoria. Die USA verfügen jedoch auch noch über verschiedene Konsulate in Durban, Kapstadt und Johannesburg. Der Grund für die Schließung geht aus verschiedenen vorgefallenen Dingen hervor. Die Ermittlungen dauern jedoch noch an und die Geheimdienste arbeiten bereits an dem Fall. Daher sind auch Einzelheiten noch nicht bekanntgegeben. Dennoch sind sich die Experten einig, dass das Land selbst zu WM 2010 kein Ziel für Terroristen sein wird. Die südafrikanischen Polizisten bewachen derzeit die Botschaft und sollen auch zur WM mehrfach zum Einsatz kommen, um die Fans und die Spieler entsprechend zu bewachen. Wann Entwarnung gegeben werden kann für die Botschaft in Pretoria, ist noch unbekannt, denn vorerst müssen die Ermittlungen abgeschlossen sein.