Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Ansturm auf WM-Tickets

April 13, 2009
Abgelegt unter Fussball WM 2010

Seit dem der Verkauf für die WM-Tickets gestartet hat, kann die Fifa ein großes Interesse für die Karten feststellen. Die erste Verkaufsphase endete bereits am 31. März, wobei hier rund 2,2 Bewerber pro Ticket verzeichnet wurden.

Bisher konnte die Fifa 1.635.136 Ticket-Bestellungen aus 205 Ländern für die WM-Endrunde 2010 in Südafrika entgegennehmen. Die erste Phase des Verkaufs wurde am 20. Februar eröffnet. Dabei standen etwa 743.000 Eintrittskarten zur Verfügung. Unter allen Antragstellern werden dann die Karten am 15. April im Internet verlost. Alle Teilnehmer werden bis spätestens zum Ende des Monats per SMS oder E-Mail über Erfolg oder Misserfolg informiert. Damit ist das weltweite Interesse für die WM deutlich geworden, staunt die Fifa. Wie jedoch zu erwarten war, gab es die meisten Bewerber für das Eröffnungsspiel und das Finale. Die meisten Anträge wurden aus Südafrika registriert, gefolgt von den USA, Großbritannien, Deutschland, Italien und Australien. Im Vergleich zur WM 2006 gab es zwölf Bewerber auf eine Karte in der Endrunde. Die Spielpaarungen werden allerdings erst nach der Gruppenauslosung am 4. Dezember in Kapstadt feststehen.

Weltweit gibt es für die Tickets drei Preisklassen. Die Südafrikaner bekommen jedoch die eigene Preisklasse vier. Dabei kosten die Tickets im Gastgeberland etwa 11 Euro. Für das Eröffnungsspiel kostet eine Karte der Kategorie 3 mindestens 200 Dollar. Die zweite Verkaufsphase läuft vom 4. Mai bis zum 16. November, dabei haben die schnellsten Bewerbungen Vorrang. Insgesamt wird es fünf Phasen geben, in denen die beliebten Karten angeboten werden. Insgesamt hofft die Fifa auf 450 000 internationale WM-Besucher.