Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Aufstellung Deutschland gegen Argentinien

Februar 28, 2010
Abgelegt unter Fussball WM 2010, Nachrichten

26 Spieler fahren zusammen mit Bundestrainer Joachim Löw hat zum Länderspiel gegen Argentinien am 3. März 2010 in München. Erstmals dabei sind der Leverkusener Toni Kroos und der Münchner Thomas Müller. Auch der junge Aaron Hunt wird den Sturm verstärken. Christian Trätsch wird im Mittelfeld als recht junger Spieler auflaufen.

Die deutsche Nationalmannschaft tritt gegen die Argentinien erstmals im neuen schwarzen DFB-Auswärts-Trikot mit weißer Hose und schwarzen Stutzen an.

„Beide haben sich in den vergangenen Monaten in der Bundesliga mit guten Leistungen in den Blickpunkt gespielt und deshalb eine Chance verdient. Nachdem sie schon beim Leistungstest Ende Januar in Stuttgart erstmals bei der Nationalmannschaft dabei waren, bietet sich für sie nun die nächste Möglichkeit, im Kreis der WM-Kandidaten auf sich aufmerksam zu machen.“

Das meinte Löw zu der Nomienierung. Es kann also sein, dass auch diese beiden Spieler mit zur WM fahren. Als letztes Spiel vor der Nominierung sollten sich hier alle Akteure besonders anstrengen.

Absagen dagegen musste der HSV-Spieler Marcel Jansen, nachdem er an einer Virusinfektion kuriert. Ebenso musste der eingeladene Bremer Torwart Tim Wiese wegen eines Muskelfaseranrisses absagen.

Der Gegner Argentinien gehört ja bekanntlich auch zu den WM-Teilnehmern. Zwar in allerletzter Sekunde zur WM qualifiziert, schauen die Südamerikaner nun mit Vorfreude auf die WM und natürlich auf dieses Spiel. In der WM 2010 Gruppe B warten Nigeria, Südkorea und Ex-Europameister Griechenland. Das wird eine spannende Gruppe! Argentinien spielt übrigens mit hellblau-weißem Trikot, schwarzen Hosen und weißen Stutzen. Hier gibts nun den aktuellen WM-Kader.

Das DFB-Aufgebot im Überblick:

Tor: Rene Adler (Bayer Leverkusen), Manuel Neuer (Schalke 04)

Abwehr: Jerome Boateng (Hamburger SV), Arne Friedrich (Hertha BSC), Philipp Lahm (Bayern München), Per Mertesacker (Werder Bremen), Marcel Schäfer (VfL Wolfsburg), Serdar Tasci (VfB Stuttgart)

Mittelfeld: Michael Ballack (FC Chelsea), Christian Gentner (VfL Wolfsburg), Thomas Hitzlsperger (Lazio Rom), Aaron Hunt, Marko Marin, Mesut Ö (alle Werder Bremen), Marcell Jansen, Piotr Trochowski (beide Hamburger SV), Sami Khedira, Christian Träsch (beide VfB Stuttgart), Toni Kroos (Bayer Leverkusen), Thomas Müller, Bastian Schweinsteiger (beide Bayern München)

Angriff: Cacau (VfB Stuttgart), Mario Gomez, Miroslav Klose (beide Bayern München), Stefan Kießling (Bayer Leverkusen), Lukas Podolski (1. FC Köln)