Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Bayern-Spielern fehlt das Training

April 13, 2010
Abgelegt unter Deutsche Fussball Nationalmannschaft

Nachdem sich die Spieler von Bayern München das Halbfinale in der UEFA Champion-League gesichert haben, steht Bundestrainer Joachim Löw unter großem Druck. Die Spieler besitzen generell eine Doppelbelastung mit der Champions-League und der Bundesliga. Doch auch das Training für die kommende WM muss absolviert werden.

Für die Spieler des deutschen Rekordmeisters könnte das Halbfinale auch negative Konsequenzen haben. Sollte dieses Spiel gegen Olympique Lyon gewonnen werden, stehen die Bayern im Finale. Dieses endet am 22. Mai, wobei jedoch die Spieler erst verspätet mit dem Training für die Weltmeisterschaft beginnen können. Löw würden dann mit Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Thomas Müller, Mario Gomez und Miroslav Klose vorerst wichtige Spieler im Kader fehlen, die möglicherweise auch eine schlechtere Vorbereitung als die anderen Spieler genießen könnten. Normalerweise würde die WM-Vorbereitung direkt nach der Bundesliga am 13. Mai beginnen. Hier findet auch ein Testspiel in Aachen gegen Malta statt. Auf die Bayern Profis muss Löw jedoch verzichten. Ebenso werden die Spieler von Werder Bremen fehlen, denn diese bestreiten am 15. Mai das DFB-Pokalfinale in Berlin und müssen vorher noch trainieren. Gewinnt der FC Chelsea in England ebenso sein Halbfinale, dann kann auch Michael Ballack nicht mit antreten. Schon 2008 ist er verspätet zur EM-Vorbereitung gefolgt.

Können die Bayern erst später einsteigen, dann verpassen sie das komplette Regenerationscamp auf Sizilien und auch die ersten Tage des Trainingslagers in Südtirol. Am 6. Juni ist der Abflug nach Südafrika geplant, wobei wenig Zeit zum Trainieren bleibt. Außerdem finden am 29. Mai und am 3. Juni noch weitere Testspiele zur WM statt. Zunächst kann man gespannt sein, welcher Kader am 6. Mai von Löw gewählt wird.