Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Das Team der Schiedsrichter ist aufgestellt

Mai 18, 2010
Abgelegt unter Fussball WM 2010

Nicht nur die Nationalmannschaften der Länder, die an der WM in Südafrika teilnehmen, bereiten sich auf das große Turnier vor. Auch die Schiedsrichter stecken mitten in der Vorbereitung auf ihre Aufgabe. Die Nominierungen sind allerdings bei ihnen abgeschlossen.

Insgesamt 30 Schiedsrichter hat die FIFA eingeladen, die Spiele der WM zu pfeifen. Zur Wahl standen 80 Unparteiische, das Auswahlverfahren begann bereits im Februar 2007. Seitdem standen die Männer mit der Pfeife unter ständiger Beobachtung und mussten sich regelmäßigen Fitness-Tests und dem Abfragen von Fachwissen auf Englisch unterziehen. Während ihrer Einsätze in den Ligen war es ihnen untersagt, Interviews zu geben, das Gleiche gilt auch für die WM selbst. Die Zeit zwischen Saisonende in den nationalen Ligen und dem Beginn der WM wurde von der FIFA genutzt, um den Schiedsrichtern ausgiebige Trainingspläne vorzulegen, die sie absolvieren mussten. In Südafrika darf jeder Unparteiische mindestens ein Spiel leiten. Und auch wenn jeder Teilnehmer bereits weiß, dass er bei der WM pfeifen wird, so steht doch die bedeutende Frage im Raum, wer wohl zum Endspiel auflaufen wird. Hoffnungen darauf macht sich sicher auch der deutsche Vertreter, Wolfgang Stark, der alle Tests bestanden hat und somit neben den Spielern der Nationalelf als weiterer Deutscher am Turnier teilnehmen wird.