Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Der Bielefeld-Spieler Fernandez reist nach Südafrika

Mai 27, 2009
Abgelegt unter Fussball WM 2010

Der Ersatzkeeper Rowen Fernandez, von Armania Bielefeld geht jetzt in das Trainingscamp des südafrikanischen Nationalteams. Er ist extra für ein freundschaftliches Spiel angereist und möchte Erfahrungen sammeln.

An diesem Wochenende absolviert das Team von Trainer Coach Joel Santana ein Freundschaftsspiel gegen Mauritius. Dies soll die Mannschaft schon auf den Confederations Cup im Sommer einstellen. Fernandez hat mit diesem Treffen die Chance, sein 17. Länderspiel spielen zu können. Nachdem Armania Bielefeld wieder abgestiegen ist, braucht der Keeper eine gelungene Abwechslung und reist gern zum südafrikanischen Nationalteam, um es zu unterstützen. Damit ist der Nationaltorhüter bereits der dritte Spieler neben Elrio van Heerden aus Belgien und Masilo Modubi, die nicht in Afrika spielen und zur Mannschaft gereist sind. Der Austragungsort für das Spiel am Wochenende ist noch nicht bekannt, doch Mauritius als Gegner steht schon längst fest. Der Austragungsort soll jedoch perfekt gewählt werden und es soll außerdem ein spannendes Spiel werden. Südafrika hat sich dafür einen guten Gegner ausgewählt.

Mauritius war jedoch nicht die erste Wahl. Normalerweise sollte ein Team genommen werden, was besser ist als die südafrikanische Mannschaft. Alle anderen Teams waren jedoch schon in andere Spiele involviert. Das Freundschaftsspiel gegen Mauritius wird deshalb relativ ausgeglichen sein. Die Südafrikaner sehen das Spiel gegen Mauritius gleich als Probe für den Confederations Cup im Juni. Südafrika spielt dabei in einer Gruppe mit dem Irak, Neuseeland und Spanien. Am 14.6. findet das Eröffnungsspiel zwischen Südafrika und dem Irak statt.