Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Deutsche Hochschulen suchen Kooperation

März 31, 2009
Abgelegt unter Nachrichten

In vielen deutschen Hochschulen ist das Land Südafrika bereits Thema. Auch die Universität Duisburg-Essen findet Südafrika interessant als Partner und reist zusammen mit anderen Einrichtungen nach Pretoria.

Hier fand am Montag die Eröffnung eines neuen Kontaktbüros statt, durch das die Hochschulen eine bessere Verbindung in das Land bekommen könnten. Die Leiter der Hochschulen lobten die Möglichkeiten für die strategische Kooperation und sind auf der Suche nach Partnern in verschiedenen Bereichen. Die Universität Duisburg-Essen will vor allem im Bereich der Wassertechnik mit Südafrika kooperieren, meint der Kanzler Rainer Ambrosy. Von der Ruhr-Universität Bochum sowie Berlins Humboldt-Universität wird ein Schwerpunktzentrum für Strafjustiz und Entwicklungspolitik an der Westkap-Universität in Bellville mitgetragen. Weitere Hochschulen und Universitäten sollen den Beispielen folgen und ebenso Partner in Südafrika suchen. Der Schüleraustausch würde auch leicht von der Hand gehen und die Studenten bekämen einen neuen Einblick. Auch für diesen großen Schritt könnte die Fußball-WM verantwortlich sein. Der Aufmerksamkeit liegt zunehmend auf Südafrika und wird dem Land einen großen Wirtschaftlichen Schwung und mehr Ansehen bringen.