Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Deutsche Mannschaft vor dem Finnland-Spiel

Oktober 14, 2009
Abgelegt unter WM 2010 Qualifikation

Zwar ist die Qualifikation schon geschafft, doch sowohl Bundestrainer Joachim Löw als auch Teammanager Oliver Bierhoff erwarten von der deutschen Nationalmannschaft einen Sieg. Mit dem Spiel gegen Finnland heute Abend wird auch das letzte Qualifikationsspiel für die Deutschen angepfiffen.

wm qualiÜber die genaue Aufstellung kann man bisher jedoch nur spekulieren, denn Löw gibt sich relativ bedeckt. Laut den ersten Berichten werden wohl er Hoffenheimer Andreas Beck und Hamburgs Lokalmatador Piotr Trochowski in die Startaufstellung für Deutschland gehen. In der Hamburger Arena könnte man heute Abend auch eine komplett andere Elf sehen, als beim Russland-Spiel. Auch Thomas Hitzlsperger und Arne Friedrich werden auf dem Platz zu sehen sein. Christian Genter soll dann in der zweiten Halbzeit oder auch schon etwas eher von Kapitän Ballack abgelöst werden. Auch Cacau, mit vollem Namen Jeronimo Maria Barreto Claudemir da Silva, wird an dem Spiel teilnehmen und will seine WM-Chance nutzen. Bereits vor zehn Jahren ist der Stürmer von Brasilien nach Deutschland gekommen. Heute ist der Stuttgarter und konnte die deutsche Fußballwelt genau beobachten. Dabei kam die Entscheidung zum deutschen Nationalspieler auch für ihn sehr überraschen, dennoch will er sich gut anstrengen.

Sowohl die Mannschaft als auch Löw will, dass die Qualifikation nicht mit einer Niederlage zu Ende geht. Daher strengen sich alle noch einmal an, um dann in das Training für die WM 2010 zu gehen. Mittelfeldspieler Simon Rolfes geht als einziger deutscher Akteur vorbelastet in die Partie gegen Finnland. Allerdings hätte auch eine weitere Gelbe Karte keine Auswirkung auf die WM-Endrunden. Die Verwarnungen aus der Qualifikation werden dann gestrichen. In der WM-Geschichte ist dies bisher das beste Qualifikationsergebnis, was die deutschen erreichen konnte. Mit einem Sieg gegen Finnland würde dies noch gesteigert werden. Außerdem gab es noch nie neun Qualifikationssiege für das DFB-Team. Das Spiel wird der Engländer Martin Atkinson leiten. An den Seitenlinien unterstützen ihn seine Landsleute David Richardson und Philip Richard Sharp. Vierter Offizieller ist Andre Marriner ebenfalls aus England.