Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Deutschland gegen England im Achtelfinale

englanddeutschlandVielleicht hätte sich Deutschland einen „friedlicheren“ Gegner im Achtelfinale am Sonntag, den 27.6. um 16 Uhr vorstellen können als die „Three Lions“ aus England. Denn für diese gehören wir alleine aus historischer Sicht zu den allergrößten Rivalen aus fußballerischer Sicht. Aber das Schicksal hat es so gewollt und so kommt es nun zu einem weiteren legendären WM Duell zwischen Deutschland und England.

Ein Blick in die politische Historie ist an dieser Stelle nicht nötig, dies überlassen wir der englischen Presse.
Die fußballerische Historie beleuchten wir jedoch gerne:

Insgesamt kam es in der Vergangenheit zu 31 Treffen der beiden Nationalmannschaften, in denen es zu sechs Unentschieden kam. Während Deutschland zehn Siege auf seinem Konto verbuchen kann, freuen sich die Engländer über 15 Siege.

Die Geschichte reicht jedoch zurück bis ins Jahr 1908, als England beim ersten Länderspiel gegen Deutschland mit 5:1 und im darauf folgenden Jahr mit 9:0 gewann.

Die spektakulärste Begegnung aus englischer Sicht fand mit Sicherheit im Jahre 1966 statt, als das „Wembley-Tor“ fiel und sich England mit einem 4:2 den ersten und bislang einzigen Stern für ihr Fußballtrikot ergaunerte.

england1966

Nur vier Jahre später sollte es im Viertelfinale von Léon zu einer Revanche kommen: Deutschland wendete nach Verlängerung ein 0:2 durch Tore vom „Kaiser“, „dem Bomber der Nation“ und Uwe Seeler und gewann mit einem 3:2.

Zu einer weiteren Legende wurde das Elfmeterschiessen bei der WM 1990 in Italien und bei der EM 1996 im Wembley-Stadion. Deutschland kickte England beides Mal aus den Turnieren, zog ins Halbfinale ein und holte beides Mal den Titel.

englandBlickt man lediglich neun Jahre in die Vergangenheit zurück, gab es auf rein freundschaftlicher Ebene zwei Spiele. 2007 gewann Deutschland in Wembley mit einem 2:1. Im darauf folgenden Jahr gewann England in Berlin ebenfalls mit 2:1.

Und was kann uns im Jahre 2010 dieses Achtelfinale, welches nun gar nicht auf freundschaftlicher Ebene stattfinden wird, denn schließlich sprechen wir von einem K.O-Duell, bescheren?
Hansi Flick sieht in den „Three Lions“ die Favoriten für das Achtelfinale: „Sie haben im Moment noch nicht gezeigt, was sie imstande sind zu leisten. Sie sind für mich einer der Favoriten auf den WM-Titel und auch für das Spiel gegen uns.“ Und auch der englische Superstar Wayne Rooney wusste bereits in der Vorrunde: „Ich will Deutschland aus dem Turnier werfen.“
Franz Beckenbauer sieht dies anders. Auf bild.de schreibt er: „Wir haben mehr Power als die Engländer. Es wird wieder eine Schlacht.“ Angst brauche man vor „unseren Freunden von der Insel“ nicht haben, Respekt schon.

Wir Fußballfans wollen weiterhin optimistisch sein und unseren „Jungen Wilden“ Respekt und Vertrauen schenken. Warum wollen wir denn nicht in einen legendäres Fußballklassiker mit positiven Denkansätzen und den legendären sowie klassischen Worten des „Kaisers“ : „Schau m’r mal!“ einsteigen, um so voller Zuversicht einen Fuß vor den anderen zu setzen? Denn am Sonntag Abend wissen wir mehr…