Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Deutschland siegt 4:0 gegen Australien

Juni 13, 2010
Abgelegt unter Deutsche Fussball Nationalmannschaft, Gruppe D

fussball11Die deutsche Nationalelf hat heute Abend in Durban gegen Australien gezeigt, was sie kann. 4:0 hieß das Endergebnis und es hätte gegen schwache Australier noch weit aus höher ausfallen können. Zur Halbzeit stand es nach einem frühen Tor von Podolski (8.) und Klose (26.) bereits 2:0 für das DFB-Team. Frisch aus der Halbzeit gekommen ging es weiter. Viele Torchancen, aber auch viele vertane Möglichkeiten. Die Jungs im deutschen Trikot haben alles richtig gemacht und einen soliden Grundstein gelegt für das Achtelfinale.

Das deutsche Team kam früh in den Spielfluss. Viele Aktionen nach vorne liefen über die rechte Seite: Lahm verteilte clever die Bälle, vor allem Mesut Özil und Lukas Podolski profitierten davon. Poldi stand oftmals alleine und nutze gleich seine erste Chance eiskalt aus. Schwartzer im Tor der Australier war chancenlos.

Und so ging es weiter. Das Spiel klappte immer besser, auch wenn die Australier früh den Spielaufbau störten. Die Abwehr stand gut, oftmals konnten Per Mertesacker und Arne Friedrich zusammen den Befreiuungsschlag geben. Zum „Man of the Match“ wurde Lukas Podolski ernannt. Er lief viel, war präsent und hatte Spaß am Spiel, das sah man ihm an!

Alles in allem eine hervorragende Leistung des Teams. Morgen gibt es dann noch eine genaue Spielanalyse mit allen Details!

Die Tabelle der Gruppe D sieht nun einen eindeutigen ersten: Deutschland!

PlatzLandSpieleTorePunkte
1 Deutschland346
2 Ghana304
3 Australien3-34
4 Serbien3-13

Torfolge:

1:0 – Podolski (8.)

2:0 – Klose (26.)

3:0 – Müller (68.)

4:0 – Cacau (70.)

Das war die Startelf:

Neuer (1)

Friedrich (3) * Lahm (16) * Mertesacker (17) * Müller (13)

Schweinsteiger (7) * Khedira (6)

Özil (8) * Podolski (10) * Badstuber (14)

Klose (11)

Auswechselungen: 67. Cacau für Klose, 73. Gomez für Özil, 80. Marin für Podolski

Gelbe Karten: Özil, Cacau, beide wegen „Schwalben“