Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

DFB News – Löws Vertragsverlängerung von Zwanziger gewünscht

„Ich möchte dem Bundestrainer ganz herzlich danken. Ich werde alles dafür tun, dass er weitermacht, unabhängig vom Ausgang der WM. Das ist mein Wunsch“,

mit diesen Worten lobte DFB-Praesident Theo Zwanziger den Bundestrainer Jogi Loew im Teamquartier der deutschen Nationalmannschaft.

loew strenesse1Löws Konzentration liegt hingegen beim aktuellen Geschehen. Und so stellt er seine Zunkunftspläne beim DFB in den Hintergrund: „Ich danke dem Präsidenten für seine Worte. Aber ich habe immer gesagt, dass ich im Moment wichtigere Dinge im Kopf habe. Ich will intern auch nichts über Pläne für die Zeit nach der WM hören. Das blende ich völlig aus, wir haben einen Auftrag zu erfüllen“.

Was den Vertrag des Teammanagers Oliver Bierhoffs betrifft, der nach der WM ebenfalls auslaeuft, wollte sich Zwanziger jedoch nicht festlegen: „Wir werden mit allen sprechen, die in diesem Team zusammen sind. Ich hoffe, dass wir eine Einigung erzielen. Ich bin da sehr optimistisch.” Aus seiner Sicht habe schliesslich das komplette Team „den deutschen Fußball in seiner Gesamtheit weitergebracht“. „Zeitnah“ sollen die Gespräche nach der WM stattfinden, sagte der 50jaehrige Bundestrainer. „Wir respektieren es, dass der
Bundestrainer sich zu dem Thema äußert, wann er es für richtig hält“, so der DFB-Praesident und an Loew gerichtet schloss er mit den Worten: “Wir wissen trotz einer schwierigen Phase, was wir aneinander haben.
Vielen Dank! Der DFB weiß, was er an Ihnen hat.“

Diese Worte sind ein klares Zeichen fuer das “vertrauensvolle Verhaeltnis” zwischen Loew und Zwanziger, das zwischen beiden trotz der gescheiterten Vertragsverhandlung zu Beginn des Jahres, herrscht. „Wir haben offen und in aller Klarheit über die Dinge gesprochen und alles zurechtgerückt. Wichtig ist, dass wir jetzt Ruhe bewahren.“ Und mit diesem Vertrauen und dieser Ruhe geht es am Freitag hoffentlich in das zweite Vorrundenspiel, in dem Deutschland auf Serbien treffen wird.