Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Die Nationalelf versöhnt sich wieder

Februar 4, 2009
Abgelegt unter Deutsche Fussball Nationalmannschaft

Gerade zwischen Michael Ballack und Jogi Löw gab es heftige Auseinandersetzungen. Diese Probleme scheinen der Vergangenheit anzugehören, denn Ballack freut sich bereits auf die neue Länderspiel-Saison und möchte sich mit dem Nationaltrainer versöhnen.

ballack-joachim-loewIn einem Interview mit der ARD betonte Ballack, dass er sich schon immer mit Joachim Löw gut verstanden habe und keine Probleme mit ihm hat. Er möchte sich nun ganz auf die neue Saison konzentrieren und die langen Streitigkeiten der vergangenen Monate vergessen. Michael Ballack ist immerhin ein wichtiger Spieler in der Nationalmannschaft und noch dazu der Kapitän. Ohne ihn wollen die wenigsten Deutschen 2010 nach Südafrika gehen.

Selbst der Teammanager Oliver Bierhoff ist wichtig für die Nationalmannschaft und steht in keinerlei Konflikt mit Michael Ballack. Seine Zukunft sieht der Nationalspieler weiter bei dem englischen Verein FC Chelsea. Der Vertrag läuft zwar am Ende diesen Jahres aus, könnte aber mit starker Vermutung verlängert werden. Ballack fühlt sich bei diesem Verein wohl und würde gerne weiter dort spielen. Eine Rückkehr nach Deutschland sieht er eher unwahrscheinlich.

Es ist eher unrealistisch, dass der DFB-Kapitän am Ende des Jahres nach Deutschland wechselt. Er möchte seine Karriere in England fortführen und auch dort beendet, sagt er der ARD. Die Zukunft in der Nationalmannschaft ist jedoch noch offen. Er ist fest davon überzeugt die WM 2010 in Südafrika noch spielen. Für die weiteren Jahre hat er jedoch noch nichts geplant. Am 11. Februar geht die deutsche Nationalmannschaft gegen Norwegen in das Spiel. Das erste Qualifikationsspiel für die WM ist jedoch erst Ende März in Leipzig.