Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Die neue Partei COPE

Februar 6, 2009
Abgelegt unter Politik

Südafrika hat eine neue Partei, die den Menschen neue Hoffnung geben soll. Bereits im Januar hat COPE das neue Manifest verabschiedet und wird zu den Wahlen im April antreten. COPE ist eine Abkürzung und bedeutet „Congress of the People“. Die Partei ist damit die demokratische Alternative zur bisherigen ANC.

Die ANC gelangte in der letzten Zeit oftmals in die Schlagzeilen. Der ehemalige Führer Zuma musste sich wegen Korruption und Vergewaltigung vor Gericht verantworten, wodurch die Partei erst recht in Verruf geraten ist. Bisher sind jedoch schon viele angesehenen Politiker auf der Seite der neuen Partei. So gehören zum Beispiel die Ex-Verteidigungsminister Mosiua Lekota und der Ex-Premier von Gauteng, Mbhazima Shilowa, zur COPE dazu. Der ehemalige Präsident Thabo Mbeki hat sich jedoch noch nicht über die neue Partei geäußert. Dennoch steht er nicht mehr hinter der ANC und übt deutliche Kritik.

Seit der Gründung traten schon viele Mitglieder aus der ANC aus und wechselten die Seiten. Die Wahlen werden dadurch besonders interessant werden. Gerade bei den jungen Wählern findet die neue Partei großen Zuspruch und es könnte eng werden für die bisher regierende ANC. Die Unzufriedenheit und Enttäuschung der bisherigen Regierung wird viel zum baldigen Wahlergebnis beitragen. Die Menschen sehen täglich, wie die Cholera sich ausbreitet und die Kriminalität nicht eingedämmt werden kann.

COPE denkt über die Rassen hinweg und gibt sich sehr demokratisch. Außerdem halten sich die jungen Politiker an die Verfassung und schrecken auf vor der ANC nicht zurück. Mit modernen und offenen Idealen zeigen sie sich kämpferisch der bisherigen Regierung gegenüber. Zuma und die restlichen Parteimitglieder lassen sich jedoch nicht beeindrucken. Sie werden keine Möglichkeit auslassen, diesen Wahlkampf zu gewinnen. Bisher geht es soweit, dass die Veranstaltungen der COPE terrorisiert werden. Auch im halbstaatlichen Fernsehen ist es der COPE kaum Möglich die Ideen der Partei zu verbreiten. Dennoch könnte Südafrika eine wirkliche Chance mit der neuen Partei bekommen. Der April wird spannend.