Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Erneute Demonstrationen in Südafrika

Juli 23, 2009
Abgelegt unter Allgemein

Schon seit einiger Zeit toben im südafrikanischen Township heftige Proteste, die von armen Schwarzen angeführt werden. Die Proteste haben sich seit Mittwoch in neuem Maße ausgeweitet. Doch es sind neue Meldungen aus den Medien gekommen. Laut diesen drohen die Aufständigen sämtliche Regierungsgebäude niederzubrennen. Versprechungen von Präsident Jacob Zuma konnten noch nicht eingehalten werden. Er versicherte den Menschen, eine Besserung der Gesellschaft und die Demonstrationen einzudämmen.

Die Protesttanten gehen sogar soweit, dass sie eine Schnellstraße nahe Johannesburg blockieren, um ihrem Ärger Luft zu machen. Selbst die Autofahrer wurden mit Steinen beworfen. Auch die Felder werden durch die Demonstranten in Townships besetzt gehalten. Schon den zweiten Tag in Folge toben die Demonstrationen sogar im Vorort Thokoza. Nun sollen 35 Menschen vor Gericht stehen und sich für die bisherigen Taten verantworten. Diese konnten bereits festgenommen werden. Die Drohung mit dem Niederbrennen der Regierungsgebäude wollen die anderen Demonstranten dennoch umsetzen, sollten die Gefangenen nicht freigelassen werden.

Man klagt schon lange über die missliche Lage. Der Präsident versprach in seinen Wahlreden Besserungen und Hilfe. Doch seit der Wahl vor zwei Monaten ist nichts passiert. Die Regierung wird in seiner Handlungsfreiheit eingeschränkt. Das ist eine Folge der Rezession, die seit über 17 Jahren herrscht. Doch man sieht hoffnungsvoll auf die stattfindende Fußballmeisterschaft und versucht bis dahin, die Demonstranten in Griff zu bekommen.