Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Erste Ergebnisse vom Confed-Cup

Juni 16, 2009
Abgelegt unter Nachrichten

Die ersten Spiele beim Confed-Cup sind ausgetragen. Dabei konnte vor allem Spanien große Erfolge einfahren. Der Gastgeber Südafrika hingegen konnte nicht sehr glänzen am ersten Wochenende.

In Südafrika wurde der Auftakt für den Confed-Cup gebührend gefeiert. Bei allen Einwohnern ist langsam auch das Fußball-Fieber ausgebrochen und die Vorfreude auf die WM wird stärker. Nur die Nationalmannschaft schien noch nicht gut vorbereitet zu sein. Beim Auftaktspiel gegen den Irak gingen beide Mannschaften leer aus und das Spiel endete 0:0. Zwar hatten die Südafrikaner gute Chancen, die sie jedoch leider nicht genutzt haben. Der Europameister Spanien könnte jedoch auch beim Confed-Cup ein gutes Bild abgeben. Gegen Neuseeland spielten die Spanier ein 5:0 ein und übernahmen somit die Tabellenführung. Die ersten vier Treffer vielen dabei schon in der ersten Halbzeit. Ein weiterer folgte bis zur 48. Minute. Danach gaben sich die Spanier eher ruhig auf dem Spielfeld. Die Fans waren jedoch von den Spielen begeistert. Es herrschte ein unbändiger Lärm auf den Rängen. Die südafrikanischen Spieler waren jedoch selbst sehr über die Niederlage erschüttert. Das Glück stand nicht auf ihrer Seite, betonte auch der Trainer. Allerdings lassen sie sich nicht entmutigen.

Zum Auftakt des Confed-Cups gingen insgesamt 700 Kinder auf die Straße und hießen die Besucher und Spieler mit einem „Es ist Zeit“ willkommen. Der FIFA Präsident Joseph S. Blatter hat eine Rede gehalten und auch Jacob Zuma erklärte diesen Tag als großer Tag für Südafrika. Die Fans bejubelten die beiden Redner. Trotz der Niederlage der Südafrikaner ist die Partystimmung nicht verloren gegangen. Mit Trommeln rings ums Spielfeld haben die Fans dennoch ihre Nationalspieler gefeiert. Das erste Wochenende vom Confed-Cup war demnach ein erster Einblick in die Fußball-WM 2010.