Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Filmprojekt „Umweltschutz, Erziehung, Meer!“

Januar 23, 2009
Abgelegt unter Nationalparks

Das zweite Filmprojekt der Umweltschutzorganisation Ocean Messengers macht in Südafrika die Runde. Das Ziel ist eine Veränderung des Denkens in Bezug auf Umweltschutz und das Meer. Mit Hilfe des Films will die Organisation die Bedrohung des Algoa Bay auf eine besondere Art aufzeigen.

Speziell das Ostkap gilt als vielfältiges Marinebiotop und darf nicht verschmutzt oder gestört werden. Möglicherweise entstehen die nächsten zehn Jahre in diesem Gebiet ein Kugelhaufenreaktor, ein Aluminiumschmelzofen, mehrere Chemie- und Petrochemiefabriken, Autoindustriewerke und weitere Industrieanlagen. Die Investoren ignorieren die Umweltauflagen un zerstören damit einen natürlichen Lebensraum für viele maritime Lebewesen. Wale, Delfine, Seebären, Pinguine und Hai haben an diesen Stellen einige ihrer Brutgebiete.

Der Bevölkerung und der Industrie sollen die Augen geöffnet werden. Der erste Aufklärungsfilm „Ocean Messengers“ war 2007 das erste Projekt der Organisation und sorgte damals schon für viel Aufsehen. Die Forsetzung ist nun zu 90 Prozent abgedreht und befindet sich im Schnitt und in der Postprudktion. Geplant sind 60 Minuten Film, wobei noch an den Musikrechten und am Schnitt gefeilt wird. Die Organisation ist von finanzieller Hilfe abhängig, um das Projekt fortsetzen zu können. Die Bürger und die Presse verfolgte bisher die Produktion und hofft auf einen baldigen Abschluss. Ob das Filmprojekt die gezielte Wirkung erreicht ist jedoch unklar.