Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Griechen müssen um WM-Ticket bangen

November 18, 2009
Abgelegt unter WM 2010 Qualifikation

Der Europameistertrainer von 2004 muss mit seinem Verein um den Einzug zur WM zittern. Bei dem Play-off Hinspiel spielten die Griechen gegen die Ukraine 0:0. Theofanis Gekas hatte mit einem Kopfball in der Nachspielzeit die beste Chance, ein Tor zu schießen.

griechenDen 40 000 Zuschauern im Athener Olympiastadion boten die Griechen eine ideenlose Vorstellung. Die Gäste überzeugten durch eine kluge Raumaufteilung und eine stabile Defensive. Das WM-Ticket sicher haben schon Neuseeland, Nigeria und Kamerun. Es stehen schon 26 von 32 WM-Teilnehmer fest. Seit 1982 machte Neuseeland seine Teilnahme perfekt. Mit einem 1:0 gegen Bahrain im Play-off-Rückspiel sicherten sie sich ihr Ticket. Nigeria qualifizierte sich in Afrika, in Nairobi, dank zwei Treffer von Obafemi Martins mit 3:2 gegen Kenia. Schon zum sechsten Mal darf Kamerun bei der WM teilnehmen. Durch ein 2:0 Sieg gegen Marokko. Russland muss noch zittern. Ihre zehnte WM-Teilnahme ist noch nicht sicher. Lange sah es gut für die Russen aus, nachdem Biljaletdinw zweimal getroffen hatte. Dem Slowenen Pecnik gelang drei Minuten vor Schluss ein Anschlusstreffer. Am Ende stand es nun 2:1 für Russland. Qualifizieren sich die Russen, würde der Nationaltrainer Guus Hidding zum vierten Mal in Folge an einer WM teilnehmen. 1998 war er mit seinem Heimatland Niederlande, 2002 mit Südkorea und 2006 mit Australien bei der WM dabei gewesen. Damit kann sich der Außenseiter am Mittwoch im Rückspiel erstmals für die WM qualifizieren.