Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Joachim Löws Auswahl ist noch nicht getroffen

August 11, 2009
Abgelegt unter Deutsche Fussball Nationalmannschaft

Der Torwart ist eine der wichtigsten Schlüsselfiguren in einem Fußballspiel. Mit der Wahl seines persönlichen Favoriten lässt sich Joachim Löw Zeit. Damit möchte der Trainer der deutschen Nationalmannschaft bis nach dem Start der Bundesliga abwarten. Das legte er bereits bei einer Besprechung mit Torwarttrainer Andreas Köpke fest. Es sollen lediglich zwei statt bisher drei Torhüter nominiert werden. Dafür sind wohl in den nächsten Spielrunden die Leistungen der Anwärter besonders auf dem Prüfstand.

Das heißt auch, dass sich die Kandidaten Robert Enke, Tim Wiener René Adler und Manuel Neuer sehr anstrengen müssen, denn wer sich durchsetzt, darf das Tor der Nationalmannschaft am 12. August gegen Aserbaidschan sauber halten. Und so muss auch Löw in den nächsten Spielen noch genauer hinsehen, denn nicht nur beim Torwart muss er sich entscheiden. Auch der Platz an der Spitze des Sturms ist noch nicht vergeben. Für den Posten stehen die Top-Spieler Miroslav Klose, Lukas Podolski und Mario Gomez zur Wahl bereit.

Der Bundestrainer ist sich sicher das gerade diese vier Spieler geeignet sind, weil sie in der vergangenen Zeit starken Einsatz gezeigt haben. Dieser Erfolg war auch auf internationaler Basis vorhanden, was die Entscheidung nicht gerade einfacher werden lässt. Neben den bestehenden Teammitgliedern werden auch noch Stefan Kieslig und Partick Helmes beobachtet, denn auch sie gehören zum Auswahlkreis.