Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Keine normale Weltmeisterschaft

Dezember 6, 2007
Abgelegt unter Gewalt

Nach dem Mord am dem Österreicher Peter Burgstaller schwant den Verantwortlichen der FIFA langsam, dass die voraussichtlich 450 000 WM-Touristen in Südafrika keine normale Weltmeisterschaft erwartet – und das bezieht sich nicht nur auf die beispiellose Fußballbegeisterung der Südafrikaner.

„Afrika hat die WM als Kontinent einfach verdient“, sagte Bundestrainer Joachim Löw. „Ich bin mir sicher, sie werden alles dafür tun, dass die WM sicher über die Bühne geht.“ Dennoch werde auch der DFB „das Thema Sicherheit vor der WM 2010 in den Vordergrund rücken“. Die labile Sicherheitslage ist die Schattenseite dieser Weltmeisterschaft, für Spieler wie Touristen.

Über die weiteren Sicherheitsbemühungen berichtet die Berliner Morgenpost in dem Artikel „No-go-Areas – in Südafrika werden sie Realität„.