Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Länderspiel gegen die Elfenbeinküste endet mit Remis

November 19, 2009
Abgelegt unter Deutsche Fussball Nationalmannschaft

Auch ohne Robert Enke muss es mit der Nationalmannschaft weitergehen. Nachdem bereits das Länderspiel gegen Chile abgesagt werden musste, konnte die Mannschaft nicht auch noch das Spiel gegen die Elfenbeinküste ausfallen lassen. Daher traten beide Mannschaften auf den Platz und holten ein Unentschieden.

Dieses Spiel stand ganz im Zeichen Robert Enkes, denn es war das erste Spiel der Nationalmannschaft nach seinem Tod. Zu Beginn gab es eine Schweigeminute und danach folgte ein relativ flottes Spiel. Vorher wurden noch Filme gezeigt über die Paradem vom vergangenen Dienstag und auch die Fans im Stadion ehrten ihren Torhüter. Noch vor dem Spiel legte der DFB-Kapitän Michael Ballack als symbolisches Zeichen das Trikot Enkes auf die deutsche Bank. Mit einem 2:2 konnte sich am Ende die Nationalmannschaft gegen die Elfenbeinküste von den Fans verabschieden. Jedoch mussten diese besonders lange bangen, denn Lukas Podolski holte erst in der Nachspielzeit noch das zweite Tor für ein Unentschieden. Bereits in der 11. Minute konnte der Stürmer über einen Strafstoß schon das 1:0 erzielen. Bei der gegnerischen Mannschaft ging es erst in der zweiten Halbzeit mit den Toren weiter. Hier trafen Emmanuel Eboué in der 57. Minute und Seydou Doumbia in der 85. Minute kurz vor Schluss. Joachim Löw ist dennoch zufrieden mit dem Ergebnis, denn selbst für ihn ist es nicht leicht auf dem Platz zu stehen und sich zu konzentrieren, nach allem, was passiert ist. „Mein Urteil fällt positiv aus. Meine Mannschaft hat taktisch diszipliniert gespielt. Wir haben das Spiel in der Vertikalen gut gestaltet. Auch die Moral in den letzten Minuten war gut“, sagte Löw am Ende des Spiels.

Bei diesem Spiel war allen Fans klar, dass es sich nicht um ein Freundschaftsspiel zwischen den beiden Ländern handelt, sondern es ein Gedenkspiel für Robert Enke ist. Daher kann man es den Spielern auch nicht übelnehmen, wenn zu Beginn fast wieder Tränen gelaufen wären. Die Spieler der Elfenbeinküste zeigten sich solidarisch mit einem Schriftzug „In Memoriam Robert Enke“ auf den Shirts. Mit dem Spiel kehrte jedoch auch ein Stück der Realität in den Fußball zurück. Vor allem Kießling und Podolski hatten ein schönes Spiel geschaffen und konnten positiv auffallen. Dennoch wird die Trauer im Fußball eine Weile bestehen bleiben.