Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Letzte Verkaufsphase für WM-Tickets

April 16, 2010
Abgelegt unter Fussball WM 2010

Die FIFA hat erneut eine Verkaufsphase für die WM-Tickets gestartet. Bisher lief der Vorverkauf langsam an, weswegen noch eine weitere Phase eingeleitet wurde. Je schneller man ein Ticket bestellt, desto besser liegen die Chancen.

Insgesamt hat die FIFA noch 500.000 Karten für die WM 2010 in Südafrika zu vergeben. Dabei sind auch für die drei Vorrundenspiele der deutschen Nationalmannschaft gegen Australien, Serbien und Ghana zu haben. Die Preise beginnen hier ab 59 Euro (80 Dollar). Wer sich bisher noch kein Ticket sichern konnte, der hat ab sofort eine neue Chance, denn seit heute können die Karten direkt auf fifa.com bestellt werden oder man lädt einen Antrag herunter und schickt diesen per Fax oder Postweg. Bisher konnte man die Tickets nur über ein kompliziertes elektronisches System erhalten, wobei erst eine E-Mail versandt werden musste. Vor allem für die Südafrikaner war dieses System fremd. Die letzte Verkaufsphase soll noch einmal erleichtert werden und mit etwa 50 Tagen bis zur WM auch das WM-Fieber weiter nach oben treiben. In manchen Städten Südafrikas werden die Tickets sogar an Schaltern und Supermarktkassen verkauft. Die Fifa ist sich sicher, dass sie viel früher mit diesem Verkauf hätten beginnen müssen. Schließlich sollen die Südafrikaner bei ihrer WM auch in den Stadien sitzen. Die billigste Kategorie 4 ist hier für sie reserviert, wobei eine Karte etwa 14 Euro kostet.

Bisher wurde nur eins der 64 WM-Spiele ausverkauft, das WM-Finale. Gründe für den schlechten Kartenvorverkauf gibt es viele. Vor allem in Europa läuft dieser schleppend, da vielen der Weg nach Südafrika einfach zu weit ist. In Deutschland wurden bisher 32.269 Tickets abgesetzt. Die Fifa wird notfalls noch mehr Mittel und Wege finden, die Karten entsprechend zu verkaufen, da kein WM Stadion leer stehen soll.