Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Löw bleibt bis 2012

Dezember 28, 2009
Abgelegt unter Deutsche Fussball Nationalmannschaft

Bundestrainer Joachim Löw wird noch bis zum Jahr 2012 die Nationalelf trainieren. Dabei wurde der Vertrag mit dem DFB besiegelt. Auch der Manager Oliver Bierhoff darf weiterhin im Trainerstab bleiben.

In der letzten Woche trafen sich Joachim Löw und DFB-Präsident Theo Zwanziger zu einer neuen Einigung. Allerdings stand nie zur Frage, ob der Platz des Bundestrainers gewechselt werden sollte. Zwanziger wollte weiterhin mit Löw zusammenarbeiten und besiegelte somit den Vertrag bis zum Jahr 2012. Er ist froh, dass die Vertragsverlängerung geklappt hat und sich vor allem im WM-Jahr 2010 nichts weiter ändert. Weitere Details des neuen Vertrages wird es jedoch erst im Januar geben. Dabei wird auch die Zuständigkeit für die U21-Nationalspieler mit angesprochen werden. Löw konnte das Team von Bundestrainer Jürgen Klinsmann übernehmen und die Mannschaft bei der EM 2008 auf den zweiten Platz führen. Auch die Qualifikation für Südafrika hat funktioniert. Weiterhin hat er für die WM noch große Pläne. Das Ziel ist nicht nur die Gruppenphase zu überstehen, sondern weit nach vorn zu kommen. Der neue Vertrag für Löw gilt dennoch unabhängig davon, wie bei der WM abgeschnitten wird. Generell ist der DFB mit der Arbeit des Trainers zufrieden. Sein Verdienst bei 45 Länderspielen sind 31 Siege, acht Unentschieden und nur sechs Niederlagen.

Auch mit der Leistung des Teammanagers Oliver Bierhoff ist der DFB zufrieden. Allerdings müssen auch hier noch die Details geklärt werden. Löw hatte allerdings auch die Bedingung gestellt, dass der gesamte Stab mit Kotrainer Hansi Flick, Torwarttrainer Andreas Köpke, Chefscout Urs Siegenthaler und Bierhoff bestehen bleibt.