Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Löw hat Nominierung abgeschlossen

Mai 6, 2010
Abgelegt unter Deutsche Fussball Nationalmannschaft

Punkt 12 Uhr hat Bundestrainer Joachim Löw im Stuttgarter Automuseum seine Rede begonnen, um die endgültigen Spieler für die Nationalmannschaft zu nominieren. Wer jedoch bei der WM 2010 in Südafrika dabei sein wird, stellt sich endgültig erst Anfang Juni raus.

Für Löw war es sehr schwierig, die Mannschaft zu nominieren und er ist der Meinung, dass ein Team nicht aus den besten Individualisten bestehen kann. Für die Erfolge einer Mannschaft sind alle Spieler beteiligt. Daher war es für ihn besonders schwer, eine geeignete Entscheidung und Auswahl für die kommende WM zu treffen. Über 200 Spiele hat sich Löw live in den Stadien angesehen und kann somit seine Auswahl bestätigen. 27 Spieler gehören derzeit zum erweiterten Kader und es kommen fünf Perspektivspieler hinzu, die nur bei den ersten Test-Länderspielen auf dem Platz sein werden. Die ersten genannten Spieler sind keine Überraschungen. Arne Friedrich, Holger Badstuber, Thomas Müller und Cacau sind definitiv nominiert. Ebenso werden Stefan Kießling und Jörg Butt wie erwartet an der WM in Südafrika teilnehmen. Doch auch einige Neulinge, wie Aogo, sind von Löw in das Team mit aufgenommen worden. Die komplette vorläufige WM-Aufstellung lautet:
Tor: Butt, Neuer, Wiese
Abwehr: Westermann, Lahm, Mertesacker, Boateng, Beck, A. Friedrich, Tasci, Jansen, Badstuber, Aogo
Mittelfeld: Ballack, Khedira, Trochowski, Marin, Schweinsteiger, Träsch, Ö, Kroos
Sturm: Podolski, Klose, Kießling, Cacau, Müller, Gomez
Die fünf Perspektivspieler sind Tobias Sippel, Mats Hummels, Marco Reus, Benedikt Höwedes und Kevin Großkreutz. Sie werden bei der WM nicht direkt dabei sein, aber in der Vorbereitung gegen Malta gebraucht. Der Bundestrainer scheint sich mit dem neuen Kader auf alle Eventualitäten eingerichtet haben. Eine endgültige Nominierung ist dies jedoch noch nicht. Wer als Nummer eins im Tor stehen wird, steht jedoch noch nicht fest. Dies wird momentan im Trainerstab noch diskutiert.