Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Masernschutz vor Südafrikareise

November 5, 2009
Abgelegt unter Allgemein

Vor einer Reise nach Südafrika sollte man seine Impfungen nochmal überprüfen. Das kann im Eifer der anstehenden Fußball-WM auch vergessen werden, kann jedoch schlimme Folgen haben. Gerade bei den Masern sollte man seine letzte Impfung kontrollieren.

ImpfungViele Experten empfehlen den Schutz vor Masern, wenn man eine Reise nach Südafrika antritt. Allein im September und im Oktober sind in Südafrika 1355 Fälle von masern gemeldet worden. Bisher sind auch schon vier Menschen aufgrund von Komplikationen an den Folgen gestorben. Vor allem Kinder sind auch von der Krankheit in Südafrika schnell betroffen. Rund 90 Prozent der Fälle sind in der Provinz Gauteng aufgetreten, in der auch die Hauptstadt Pretoria liegt. Gerade in Großstätten ist der Radius der Erkrankung sehr groß und sie kann sich schnell ausbreiten.

Wenn ein Mensch jedoch schon einmal an den Masern erkrankt ist, dann besteht in diesem Fall eine Immunität. Im Impfausweis sollte dies vermerkt sein und man kann sich auch beim zuständigen Arzt prüfen lassen, ob man bereits immun gegen den Erreger ist. In der Regel wird eine Impfung bereits im zweiten Lebensjahr empfohlen, die jedoch auch noch später nachgeholt werden kann. Masern zeigen sich erst zwölf Tage nach der Ansteckung und können daher auch erst nach dem Urlaub auftreten. Als Erstes sieht man einen großfleckigen rötlichen Ausschlag auf der Haut. Ebenso Symptome sind Abgeschlagenheit, hohes Fieber und Lichtempfindlichkeit. Experten warnen davor, dass die Masern keine harmlose Kinderkrankheit sind, sondern vor allem bei Reisen nach Südafrika ernst genommen werden müssen. Auch bei Erwachsenen kann die Krankheit schnell auftreten und auch schwer verlaufen.