Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Morde sinken, Einbrüche steigen

September 24, 2009
Abgelegt unter Nachrichten

In Südafrika ist die Zahl der Morde in der letzten Zeit gesunken. Dabei war die Mordrate immer recht hoch gewesen und hat einen bitteren Beigeschmack auf die Fußball WM im Jahr 2010 geworfen. Jetzt kann hier jedoch ein Erfolg verzeichnet werden.

Zwar ist die Mordrate zurückgegangen, doch für deutsche Dimensionen bewegt sich die Zahl immer noch in sehr bedenklichen Kreisen. Bis zum März dieses Jahres wurde ein Bemessungszeitraum von zwölf Monaten angelegt, in denen 18148 Morde in Südafrika geschehen sind. Im Vergleich zum vorherigen Bemessungszeitraum ist die Zahl jedoch um 3,2 Prozent gesunken. Dennoch sterben immer noch fast 50 Menschen am Tag durch die Hand von anderen Bürgern. Für den Polizeichef in Südafrika ist das Sinken der Zahl jedoch ein positiver Trend, doch gleichzeitig auch kein Trost. Solange noch Menschen getötet werden, kann man nicht glücklich sein und sich auch nicht frei auf der Straße bewegen. Dennoch gibt die Polizei in Südafrika alles, damit sich die Menschen wieder sicher fühlen. Dem entgegen wirkt die Zahl der Einbrüche. Diese ist in der letzten Zeit wieder gestiegen. Dabei wurden in Privathäusern 27 Prozent mehr Einbrüche verübt im Vergleich zum letzten Jahr und in Geschäften sogar 541 Prozent. Diese Zahlen sind sehr bedenklich und sollen jedoch bis zur WM wieder reduziert werden können.