Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Nachbarländer schmücken sich mit der WM

April 16, 2009
Abgelegt unter Nachrichten

Nicht nur in Südafrika wird die Fußball-WM für den nötigen Aufschwung sorgen. Auch die Nachbarländer bereiten sich intensiv auf das Spektakel im nächsten Sommer vor und hoffen ein Teil von dem Aufschwung mit abzubekommen, den die Fußball-WM nach Südafrika bringt.

Das angrenzende Land Mosambik hat zum Beispiel für 75 Millionen Dollar den Flughafen der Hauptstadt Maputo modernisieren lassen, weil die Regierung davon ausgeht, dass sehr viele Touristen auch über angrenzende Länder nach Südafrika kommen. Es soll eine höhere Anzahl an Terminals geben und die Sicherheitsvorkehrungen werden auch in den Nachbarländern verbessert. Die Modernisierung in Mosambik erfolgt mit einer Zusammenarbeit über China. Sowohl das Bau-Unternehmen als auch die finanzierende Bank haben ihren Hauptsitz dort.

Auch in Deutschland greift langsam wieder das WM-Fieber um sich. Die deutsche Nationalmannschaft steht jedoch noch nicht zu 100 Prozent fest. Der Stürmer Grafite des VfL Wolfsburg will nun auch international für Aufsehen sorgen und erhofft sich jedoch nicht einen Platz in der Mannschaft von Joachim Löw, sondern will mit Brasilien antreten. Diese Aussage sorgte in der letzten Zeit für enormes Aufsehen. Der brasilianische Trainer Dunga sucht momentan nach guten Spielern und will das Erfolgsduo Kaka und Ronaldinho unterstützen. Sein momentaner Trainer unterstützt Grafite bei seiner Entscheidung und gibt gute Empfehlungen in Richtung Brasilien.