Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Nationalhymne ist FIFA zu lang

Juni 23, 2009
Abgelegt unter Allgemein

Die Nationalhymne Südafrikas ist sehr lang. Deshalb hat das Land schon seit längerem auch eine kürzere Version vorbereitet. Doch auch diese Version ist der FIFA zu lang. Sie wird deshalb noch gekürzter präsentiert werden.

Die FIFA plant für das Abspielen der Nationalhymnen genau 90 Sekunden ein. Die Hymne von Südafrika ist aber selbst in der gekürzten Fassung noch zu lang, denn hier läuft sie eine Minute und 45 Sekunden. Allerdings hat die FIFA die Hymne an der falschen Stelle zusätzlich gekürzt. Der Verband wollte ausgerechnet die Stelle weglassen, die bei den Sportveranstaltungen am lautesten mitgesunden werden. Übersetzt ist es der Text „aus der Bläue unseres Himmels, aus der Tiefe unseres Meeres“. Zudem wird diese Stelle in der Sprache Afrikaans gesungen. Diese Sprache verbindet sehr viele Afrikaner miteinander und zudem ist sie das Zeichen für Aufstand und Revolution gegen die Herrscher. Südafrika ist ein Vielvölkerstaat und dies soll auch in der Hymne erkennbar sein. Auf den Gold- und Diamantenminen verkehren die Männer seit eh und je hauptsächlich auf Afrikaans, gemischt mit verschiedenen afrikanischen Sprachen, miteinander. Das zeigt auch in der Wirtschaft die Multikultur.

Seit dem Aufstand von 1994 wird die Sprache gelebt und ist alles andere als ausgestorben. Deshalb darf die FIFA auch nicht diese Sprache kürzen. Die mehrsprachige Hymne war damals ein Kompromiss, als die Gründerväter der neuen südafrikanischen Republik zu Mandelas Zeiten eine neue Flagge und dann auch eine neue Hymne verabschieden mussten. An allen Schulden wird die Hymne jedoch in genau dieser Version gelehrt, denn die Südafrikaner haben einen großen Nationalstolz. Die Südafrikaner hoffen jetzt darauf, dass die FIFA gnädig mit der Hymne umgeht und sie in voller Länge spielen wird.