Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Nationalmannschaft mit Dominanz

September 2, 2009
Abgelegt unter Deutsche Fussball Nationalmannschaft

Die deutsche Nationalmannschaft steht wieder kurz vor den Qualifikationsspielen. Der Bundestrainer Joachim Löw verlangt von seinem Team, dass sie mehr Dominanz ausstrahlen und die Stärke der deutschen Mannschaft auch entsprechend rüberbringen können.

Weiterhin forderte Löw auch eine deutliche Leistungssteigerung in den kommenden Spielen. Zum Schock vieler Fans hat er vorerst jedoch Stefan Kießling und Tim Wiese nicht mit bei den Spielen dabei. Neben der Leistung soll es im deutschen Team auch harmonieren, sonst kommt kein gutes Spiel zustande. In den Spielen gegen Südafrika und Aserbaidschan wollen die Spieler wieder mehr zeigen. Löw ist sich sicher, dass die gelingen wird. Doch dass die beiden Spieler nicht mit dabei sein werden, verwunderte auch die Experten. Gerade sie zeigten sehr starke Leistungen in der letzten Zeit. Löw hat dabei jedoch keinen Plan, sondern begründet seine Entscheidungen immer sportlich. „Wir haben mittlerweile viel größere Auswahlmöglichkeiten als noch vor einigen Jahren. Wir lassen uns nicht nur von einer momentanen Situation leiten, sondern auch von Erfahrungswerten. Und wir lassen uns bei unseren Entscheidungen auch nicht von Bundesligaspieltag zu Bundesligaspieltag treiben. Wir erwarten von den Vereinstrainern und -Managern, dass sie unsere Entscheidungen genauso respektieren, wie wir ihre Entscheidungen respektieren“, sagte Löw als Begründung für seine derzeitige Auswahl.

Momentan spielt auch die Qualifikation in Russland noch keine Rolle für Löw. Er wird sich erst auf die anderen Spiele vorbereiten, bevor es im Oktober dann nach Moskau geht. Im Spiel gegen Aserbaidschan will Löw jedoch gewinnen und sich somit schon vorher qualifizieren. Dazu sind drei punkte nötig. Erst danach denk Löw an Russland oder Finnland.