Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Neue Haltestellen für Kapstadt

Mai 12, 2009
Abgelegt unter Kapstadt

In Vorbereitung auf die Fußball WM 2010 soll es auch in Kapstadt einige Veränderungen geben. So ist zum Beispiel die Verkehrsgesellschaft aus Südafrika von dem deutschen System der Bushaltestellen beeindruckt.

Die deutschen Bushaltestellen, auf die jeden Tag mehrere Menschen gehen, werden auch nach Südafrika exportiert. Hier spielt vor allem die Höhe des Einstiegs und die Höhe der Bushaltestelle eine große Rolle. Je nach Reifendruck, Beladung und Abnutzung der Straße muss dieser dann angepasst werden. Der Unterschied beträgt in Deutschland maximal fünf Zentimeter. Dies hat den Südafrikaner sehr gefallen. Doch dieser Einstieg nützt nichts, wenn der Bus zu weit von der Haltestelle entfernt steht. Auch hierfür gibt es Richtlinien und Werte, die genau eingehalten werden müssen, damit die Passagiere an der Haltestelle gut einsteigen können. Das Geheimnis in Deutschland ist eine glatte und leicht gebogene Kante der Haltestelle. Dabei kann der Bus sogar leicht gegen die Kante fahren und er wird wieder in die richtige Richtung gelenkt von der gebogenen Kante. In Südafrika sollen jetzt Hunderte Haltestellen mit mehr als 10.000 Metern nach dem deutschen System entstehen, um hier das Verkehrsnetz weiter auszubauen und vor allem auch sicherer zu machen. Die deutsche Firma aus Kassel ist sehr stolz über den Auftrag.