Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Simon Rolfes muss passen

Mai 4, 2010
Abgelegt unter Deutsche Fussball Nationalmannschaft

Schon im Januar 2010 musste man befürchten, dass Simon Rolfes womöglich nicht rechtzeitig zur WM wieder fit wird. Damals hatte er sich wegen eines Knorpelschadens einer OP unterziehen müssen und war danach für lange Zeit in seinem Verein ausgefallen.

Nachdem er acht Wochen lang auf Krücken gehen musste, begann in der Folge sein leichtes Aufbautraining. Inzwischen ist er körperlich in der Lage, wieder Lauftraining aufzunehmen. Mit dem Heilungsverlauf ist Rolfes eigentlich zufrieden. Aber die WM kommt einfach zu früh für ihn. Und so sagte er dem Bundestrainer seine Teilnahme an der Weltmeisterschaft ab. Leicht fiel dem 21-fachen Nationalspieler die Absage nicht, aber in seiner Verfassung mache die Reise nach Südafrika für ihn „keinen Sinn“, so Rolfes. Joachim Löw unterstützte den Mittelfeldspieler in seiner Entscheidung und betonte, dass sie richtig sei. Er müsse sich jetzt auf die Regeneration konzentrieren, um möglichst schnell wieder gesund zu werden. Für Rolfes geht es eigener Aussage zufolge jetzt darum, zu Beginn der Bundesliga-Saison wieder voll leistungsfähig zu ein. Das sieht auch der Bundestrainer so. Spielerisch jedoch hat Löw ein Problem, denn mit Rolfes Ausfall entsteht ein Loch im defensiven Mittelfeld, das es aufzufüllen gilt. Nachdem auch René Adler bekannt begeben hatte, dass er wegen einer neuen Rippen-OP nicht mit nach Südafrika fahren wird, gibt es für das Team um Löw nun schon den zweiten Ausfall zu beklagen, noch bevor das erste Spiel angepfiffen worden wäre.