Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Starker Andrang bei der Wahl in Südafrika

April 23, 2009
Abgelegt unter Nachrichten, Politik

Gestern fand die vierte Parlamentswahl in Südafrika statt. Dabei wurde vorher ein starker Wahlkampf betrieben, der scheinbar viele Menschen in die Wahllokale lockte. Der Andrang war sehr groß und die Wahlzeit musste verlängert werden.

Etwa 80 Prozent der Bevölkerung sollen an der Wahl teilgenommen haben. Dennoch sind die Stimmzettel im Laufe des Tages knapp geworden. Etwa zwei Millionen zettel musste schnell nachgedruckt werden, damit auch alle Menschen vor den Wahllokalen ihre Stimme abgeben konnten. Die Abgabe der Stimmen hat bis in die Nacht gedauert. Bei dieser Wahl wird die neue Besetzung der Nationalversammlung und der Regionalparlamente festgesetzt. Seit 1994 regiert nun schon die Partei ANC, mit ihrem jetzigen Anführer Jacob Zuma. Obwohl dieser in der letzten Zeit sich großen Anschuldigungen stellen musste, rechnen die Wahlexperten mit einem Sieg. Die Zweidrittelmehrheit könnte jedoch auf der Kippe stehen. Sollte dies geschehen, kann die Partei keine Verfassungsänderung mehr im Alleingang durchführen.

Nach den ersten Auszählungen liegt die ANC erwartungsgemäß in Führung. Erst in den nächsten Tagen wird jedoch das Ergebnis bekanntgegeben. Bisher kam die Partei auf 60,6 Prozent der Stimmen. Die zweitstärkste Partei ist die Demokratische Allianz (DA) mit 21,88 Prozent der Stimmen. Doch auch die neue Partei COPE konnte knappe acht Prozent der Stimmen erhalten. Die letzten Wahllokale haben mittlerweile auch geschlossen. Mit Spannung erwarten nun alle Südafrikaner, ob die ANC noch die Zweidrittelmehrheit bekommt.