Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Südafrika: Nashorn, Seelöwe, Löwe

Februar 15, 2012
Abgelegt unter Nachrichten

Südafrika ist vor allem für die schöne Tierwelt und die Nationalparks bekannt. Das Wissen Millionen Urlauber jedes Jahr, die Erkundung des Landes und der Tierwelt sind die Hauptgründe für einen Urlaub in Südafrika. Doch nicht immer sind es schöne Nachrichten aus der Welt der wilden Tiere. Hier drei Nachrichten, die uns in den letzten Tagen erreicht haben.

Wilderer töten 54 Nashörner in Südafrika

Die Behörden der Nationalparks haben bekannt gegeben, dass letztes Jahr 448 Nashörner von Wilderern getötet wurden, nachdem es 2010 nur 333 waren. Die Wilderer sind vor allem auf die Hörner der Tiere aus, denn diese sind genauso wie Elfenbein in Südostasien und China sehr gefragt. Die Polizei nahm nun fünf mutmaßliche Wilddiebe fest, nachdem sich diese eine Schießerei mit Polizisten geliefert hatten. Sie hatten im Gepäck 54 Nashörner.

nashorn

Löwe tötet Wärter in Johannesburg

Eine Löwen hat im Zoo von Johannesburg ihren Wärter angefallen und getötet. Der 63 jährige Tierwärter war gerade dabei den Käfig zu reinigen und das Tier zu füttern. Nach dem der Mann 1970 für den Zoo arbeitete, munkelt man nun, dass er leichtsinnig gegenüber dem Tier geworden wäre. Im Krankenhaus konnte nur noch der Tod des Menschen festgestellt werden.

Shakira von Seelöwen angegriffen

Pop Ikone Shakira, die unter anderem den WM 2010 Hit sagen, wurde bei ihrem Südafrika Urlaub von einem Seelöwen angegriffen. Zusammen in einer Gruppe von Touristen hatten sie sich einigen Seelöwen und Seehunden angenähert. Dabei kam sie den Tieren so nahe, dass der Herdenführer laute beurlaubte ausgestoßen hatte und sie versuchte zu beißen. Angeblich hätte der Seelöwe in Handy für einen Fisch gehalten, da dieses die Sonne reflektierte.