Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Südafrikas Mannschaft fordert höhere Prämie

Juni 11, 2009
Abgelegt unter Fussball WM 2010

Die Nationalspieler in Südafrika wollen eine höhere Prämie. Der Verband soll ihnen schon in diesem Jahr mehr Geld auszahlen.

Ab dem Wochenende beginnt der Confederations Cup in Südafrika. Dieses Ereignis wollen sich die Nationalspieler zunutze machen und verlangen deshalb vom Verband eine höhere Prämie für die Spiele. Der Confederations Cup gilt als Testlauf für die WM und soll dementsprechend belohnt werden. Für den Zweitraum vom 14. bis zu 28. Juni möchten alle Spieler aus der Nationalmannschaft ein besseres Gehalt. Umgerechnet würden alle Spieler zusammen dabei 2,8 Millionen Euro für den Einsatz im Juni bekommen. Der südafrikanische Fußball-Verband SFA hatte jedoch zunächst ein Angebot von umgerechnet 1,2 Millionen Euro abgegeben. Trotz der höheren Forderung will der Verband bei der alten Prämie bleiben. „Wir haben im April unser Angebot vorgelegt. Die Höhe des Angebots hängt davon ab, wie viel wir bezahlen können“, sagte Verbands-Sprecher Morio Senyane. Möglicherweise könnte somit das Gehalt bis zur WM noch steigen. Vorerst müssen sich die Spieler jedoch mit der geringeren Prämie zufrieden geben.