Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Trainer von Österreich tritt zurück

März 4, 2009
Abgelegt unter Allgemein

Karel Brückner ist nicht länger der Trainer der österreichischen Nationalmannschaft. Der gebürtige Tscheche sollte die Österreicher zu WM nach Südafrika führen, doch er hat vor kurzem sein Amt niedergelegt.

Anfang der Woche teilte der österreichische Fußballbund die Meldung der Presse mit. Nach einem ausführlichen Telefongespräch mit dem ÖFB-Präsidenten tritt der bisherige Trainer nun zurück. Die Nationalmannschaft war sehr geschockt von der Entscheidung. Der Nachfolger muss innerhalb der nächsten tage bekannt gegeben werden, doch es gibt noch keinen klaren Favoriten. Im Gespräch sind der Ex-Nationaltrainer Didi Constantini, der momentan Austria Wien trainiert, oder der frühere Nationalspieler aus Deutschland Franco Foda, der Trainer bei Sturm Graz ist.

Die Trennung von der Nationalmannschaft ist jedoch nicht im Bösen verlaufen. Brückner möchte einen Neustart und hat sich deshalb das klärende Telefonat verlangt. Der Präsident bedankte sich für seine bisherige Tätigkeit und möchte ihn auf seinem weiteren Weg unterstützen. Brückner hätte einen Vertrag bis zum Herbst 2009 gehabt und wenn er in Südafrika die Endrunde erreicht hätte, dann wäre der Vertrag automatisch verlängert worden. Erst im Jahre 2008 trat er sein Amt als Nationaltrainer an und löste Josef Hickersberger ab. Der 68-Jährige möchte jedoch nicht die Weltmeisterschaft in Südafrika antreten als Nationaltrainer. Wie es mit Österreich weitergeht und ob die Qualifikation mit dem neuen Trainer funktioniert, wird spätestens im Herbst dieses Jahres feststehen.