Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Turbolenzen auf dem Flughafen in Johannesburg

Mai 28, 2009
Abgelegt unter Johannesburg, Nachrichten

In weniger als einem Monat beginnt der Confederations Cup in Südafrika. Der Flughafen von Johannesburg scheint jedoch nicht so recht vorbereitet zu sein.

Gepäckstücke werden gestohlen und es gibt einen schlechten Transport am Flughafen von Johannesburg. Hier tun sich in den letzten Tagen immer mehr Probleme auf, die jedoch die guten Vorbereitungen in Südafrika überschatten. Schließlich sollte der Confederations Cup die Generalprobe für die Fußball WM werden. Die Sicherheit der Gepäckstücke soll an diesem Flughafen gefährdet sein und die Leitung muss jetzt die Modernisierung des Airports anstreben. Außerdem soll die Abwicklung der Einreise reibungslos verlaufen und die Reisen sollen ohne Probleme ins 45 Kilometer entfernte Stadtzentrum transportiert werden.

Der Manager des Flughafens hat insgesamt 400 private Sicherheitskräfte im Einsatz, um ihn sicher zu halten. Der Manager sieht seine Aufgabe somit als erledigt. Für alle anderen Probleme sei jetzt der Staat zuständig. Generell soll die Kriminalität in Südafrika gesenkt werden. So auch die Diebstahlquote im Gepäckbereich. Zu den privaten Sicherheitsleuten sollen etwa 1000 Polizisten vom Staat gestellt werden. Außerdem ist eine Personalaufstockung für die Bereiche Zoll und öffentliche Verkehrsmittel von den verantwortlichen Behörden ebenfalls schon in Aussicht gestellt worden. Wie gut dies funktioniert, sieht man jedoch erst beim Confederations Cup im Juni 2009.