Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Volkswagen so beliebt wie nie

März 10, 2009
Abgelegt unter Nachrichten

Was in Deutschland schon längst vergessen und vom Markt genommen ist, kann in Südafrika immer noch große Erfolge feiern. Der Golf I wird weiterhin gebaut und erfreut sich großer Beliebtheit bei den südafrikanischen Bürgern.

„Citi Golf“ wird der kleine Flitzer genannt, der in Deutschland bereits 1983 das letzte Mal vom band gelaufen ist. Hier zu Lande fährt man schon die sechste Generation des Fahrzeugs, wobei in Südafrika der erste Golf nicht wegzudenken ist. Bereits im herbst 2008 gab es erstmals eine Ankündigung dass die Produktion des Golfes eingestellt werden soll. Doch die Begeisterung hält den Volkswagen als Dauerläufer in dem Land.

Es wird zwar selbst die sechste Version des Golfs bald auch in Südafrika geben, doch die erste Baureihe ist billiger und leichter zu bekommen. Die Nachfrage ist ungebrochen und selbst der Hersteller an sich ist über die maßlose Begeisterung der Südafrikaner erstaunt. Solange die Nachfrage nicht stagniert, meint der VW Sprecher Christian Haacke, wird auch weiter produziert und angeboten. Im Mai 2009 soll der Golf VI vorgestellt werden, doch VW hat seine Zweifel, dass dieses Modell überhaupt angenommen wird. Schon im Jahre 1978 bei der Einführung des Golf II gab es Probleme und das Fahrzeug wurde ein großer Flop. Daher wurde die Produktion des Golf I schnell wieder aufgenommen. Er gehört zu den beliebtesten fünf Fahrzeugen, die jährlich zugelassen werden.

In Südafrika kostet der Citi Golf 6000 Euro und ist somit an die Bedürfnisse angepasst. Es gibt jedoch keine Airbags, elektrische Fensterheber, ABS oder ein Soundsystem. Die Motorisierung reicht von 75 bis 101 PS und er erfüllt die Euro-Schadstoffklasse zwei. Außerdem steht der Golf I in zehn Farben zur Verfügung.