Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

Wie stark ist die COPE wirklich?

März 17, 2009
Abgelegt unter Nachrichten, Politik

Momentan sind alle Augen auf die Wahlen am 22. April gerichtete. Neben der bisher stärksten Partei ANC (Afrikanischer Nationalkongress) hat sich auch eine Gegenpartei, der Kongress des Volkes (COPE) gegründet. Diese will die Dominanz der ANC bald brechen. Bisher ist jedoch noch keine Mehrheit zu erwarten.

Laut Meinungsforschung kann die COPE im April mit maximal 12 Prozent an Stimmen rechnen. Viele Bürger sind jedoch froh über die Spaltung der ANC. Das ehemalige Führungsmitglied Phillip Dexter hat die neue Partei gegründet und ist von ihren Werten und der Wirkung überzeugt. Dennoch gibt es einige Parallelen zwischen den Parteien. Die COPE will ebenso in der Tradition der Befreiungsbewegung angesehen werden. Dennoch ist sie sozialdemokratisch und eher links einzuordnen. Sie will versuchen die Politik in Südafrika neu zu gestalten. Die zeit ist schon lange reif für etwas neues gewesen, meinte der Sprecher Phillip Dexter.

Die Probleme der ANC sind schon lange bekannt und dies war der beste Zeitpunkt eine neue Partei zu Gründen, sowohl mit politischen, als auch mit historischem Hintergrund. Im Wahlmanifest fordert die COPE stabile Arbeitsplätze und das Recht auf gewerkschaftliche Organisationen. Deshalb wird die neue Partei bei den Wahlen zunehmend Menschen aus der Mittelklasse erreichen. Aber auch die Arbeiterklasse soll von der Partei überzeugt sein. Doch das Wahlprogramm der ANC sieht ähnlich aus. Die wichtigsten Unterschiede gibt es bei der Ansicht der Demokratie und der Gesetzgebung. In der letzten zeit hat sich die ANC selber in Widersprüche verstrickt und zeigt ein unglaubwürdiges Wahlprogramm.