Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

WM-Pokal auf Südafrika-Reise

Mai 10, 2010
Abgelegt unter Fussball WM 2010

Der WM-Pokal wurde am Freitag von Kapstadt aus auf Reise geschickt. Er soll insgesamt 32 südafrikanische Gegenden besuchen, nachdem er schon in der ganzen Welt unterwegs gewesen ist.

Die Reise um die Welt hat für den Pokal 225 Tage gedauert und insgesamt 86 Nationen hinter sich gelassen. Der Coupe Jules Rimet, so nennt sich die Trophäe, wird nun in den südafrikanischen Städten und Dörfern gezeigt, um den Einwohner auch mehr Lust auf die WM zu machen. Erstaunlich ist der bisher zurückgelegte Weg, den Generalsekretär Jerome Valcke in Khayelitsha, dem drittgrößten Township Südafrikas am Stadtrand von Kapstadt, nochmals erklärte. Zum letzten Mal wird der Pokal erst vor dem Eröffnungsspiel der WM präsentiert. Dieses findet zwischen Südafrika und Mexiko statt und wird in einem Stadion in Johannesburg ausgetragen. Für die Dauer der WM wird der Pokal dann in einem Safe verschlossen, damit dieser passend zum Finale, ebenso in Johannesburg, wieder vorzeigt und verliehen werden kann. Die Weltmeister-Mannschaft darf den Pokal dann mit nach Hause nehmen. Selbst Nelson Mandela hat den Pokal auf seiner Reise schon in den Händen gehalten.