Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

WM-Sicherheitshinweise vom Polizeichef Südafrikas

Mai 7, 2010
Abgelegt unter Nachrichten

Es sind nur noch fünf Wochen bis zum WM-Auftakt in Südafrika. Daher hat der Polizeichef Bheki Cele in einem Interview erneut auf die Sicherheitsbestimmungen und Richtlinien in Südafrika hingewiesen. Schließlich sollen die Fans eine ruhige und entspannte WM erleben können.

Der Polizeichef war der Meinung, dass die anreisenden Fans vor unbedachtem Verhalten gewarnt werden sollten. Er sieht Südafrika nicht als Gefängnis an und jeder könne sich hier frei bewegen. Dennoch gibt es Gegenden, die er als Fan lieber meiden würde. Dazu gehören die Townships und die Rotlichtbezirke der großen Städte. Dennoch sollte man sich anständig benehmen. Generell hat der Polizeichef bemerkt, dass die Fragen nach der Sicherheit immer weniger werden. In Südafrika gibt es nicht nur Kriminalität, sondern hier leben ganz normale Menschen, gab der Polizist in einem Interview bekannt. In den vergangenen Monaten wurden weitere Polizisten geschult, sodass zusätzlich 40.000 Mann zur Verfügung stehen zur WM. Außerdem werden auch Beamte aus den 32 Teilnahmeländern anreisen. Ebenso wird Interpol 200 Mitarbeiter schicken. Der Polizeichef sieht sein Land als vorbereitet und die Fans brauchen sich keine Sorgen um die Sicherheit zu machen, wenn sie bestimmte Regeln einhalten.