Südafrika war das Land der Fußball WM 2010

WM-Stadion in Nelspurit mit neuem Namen

April 4, 2010
Abgelegt unter Austragungsorte, Nachrichten

Mit der immer näher rückenden WM 2010 denkt der Stadtrat von Nelspurit jetzt über eine Umbenennung des Stadions nach. Bisher war es unter dem Namen Mbombela-Stadion bekannt, wobei es nach der Region benannt wurde. Jetzt soll es jedoch den Namen von Jimmy Mohlala erhalten. Ich habe das Stadion mir selbst im Herbst anschauen können.

Mbombela Stadium in Nelspruit

Noch vor Beginn der Weltmeisterschaft könnte die Änderung des Namens durchgeführt werden. Insgesamt kann es 46.000 Zuschauer fassen und ist für viele Spiele ausgelegt. Alleine vier Spiele der Vorrunde werden hier ausgetragen. Darunter befindet sich auch das Spiel der deutschen Gruppengegner Serbien und Australien, die am 23. Juni aufeinandertreffen werden. Der bisherige Weltmeister Italien wird auch in Nelspurit ein Spiel austragen. Die Stadt liegt 300 Kilometer östlich von Johannesburg. Bisher kannte man das Stadion unter dem Namen Mbombela, da Nelspurit in diese Region gehört. Der Stadtrat will jetzt die Änderung des Namens veranlassen und das Stadion nach einer Person benennen.

Jimmy Mohlala kommt infrage, da er gegen die Korruption im Zusammenhang mit dem Bau des Stadions gekämpft hat. Dabei wurde er jedoch im Januar 2009 ermordet. Das Stadion soll zum Gedenken seinen Namen tragen. Weitere Namenspaten sind jedoch auch im Gespräch. Dabei steht ein lokaler Stammesfürst aus dem 19. Jahrhundert noch zur Auswahl oder der Vize-Präsident des südafrikanischen Fußballverbandes. Wann die Abstimmung stattfindet, ist noch nicht bekannt. Das Stadion soll jedoch einen Namenspaten erhalten, soviel steht bisher fest.

Mbombela Stadium in Nelspruit